Klettern am Wolfgangsee: Bergtour zum Rinnkogel mit Hund

Einsames Kraxeln statt Touristenmaßen auf der Postalm, PLUS: Saugeiles Panorama ohne Mautgebühr

Bergtour zum Rinnkogel mit Hund – für erfahrene Bergfex:Innen und klettertaugliche Hunde eine Traumtour. Ja, dieser erste Satz könnte ebenso unser Fazit sein 🙂 . Warum ist klar, oder? Diese Bergtour hat einfach alles, was eine “richtige” Bergtour (mit Hund oder ohne) eben ausmacht: Geschotterte Forststraßen, Almwiesen, Weideflächen samt Wiederkäuer, steile Anstiege über Stock, Wurzeln und Steine, vorbei an einem Wasserfall, seilversichertes kraxeln & klettern … okay, ja, ich weiß. Ich schwärme schon wieder vor … Also von Beginn an 🙂

Links mit [*] sind Werbelinks: Infos hier

Übersichtsplan Region: Wolfgangseeregion

3D Karte Wolfgangseeregion für Bergtouren und Wandern mit Hund

Der Rinnkogel liegt östlich des Postalmgebiets an der Grenze vom salzburgerischen zum oberösterreichischen Salzkammergut und zählt sich zur Osterhorngruppe (auch: Salzkammergut-Berge). Genauer: nach dem Gamsfeld (2027m. ü. A.) ist er mit seinen 1823 Metern der zweithöchste Gipfel der Salzkammergutberge.

Tourplan zum Rinnkogel (Animation)

Hinweis zur Grafik & Video: A – natürlich sind wir den Weg wieder ganz zurück zur Jausenstation (leider Akku ausgefallen …), und: Der Parkplatz an der Jausenstation ist eigentlich nur für Gäste! Ausweg? Siehe weiter unten …)

Wetter und Bedingungen an dem Tag: Leicht Bewölkt während der gesamten Tour, ein paar Sonnenfenster, leichtes Lüftchen bei angenehmen ca. 20 Grad. Easy going, bei doch unerwartet hohen Wasserverbrauch …

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

Beginn der Bergtour zum Rinnkogel mit Hund

Eine kurze und knackige Wegbeschreibung

Los ging diese Hammer-Bergtour direkt bei der Mautstelle der Postalmstraße, genauer: wir parkten am Parkplatz der Jausenstation “Bergheimat”.

Dieser Parkplatz ist ausschließlich für Gäste der Jausenstation!

Damit habt ihr drei Möglichkeiten um zu parken:

A: Doch ein gutes Stück weiter unten an einer geschotterten Ausbuchtung der Postalmstraße, oder …
B: Ihr berappt die Mautgebühr und kurvt ein paar Höhenmeter hoch. Dort parkt ihr auf Höhe der ersten Kehre (ziemlich teuer für ein paar Meter Postalmstraße …)

C: Rein in die Jausenstation und macht mit dem freundlichen Wirten der Bergheimat den Deal des Tages: ihr dürft für den Zeitraum der Bergtour parken, dafür müsst 😀 ihr nach der Tour leider leider ein oder zwei kühle Bier trinken … tja 😀

Na dann 🙂 Von der Jausenstation “Bergheimat” wandert ihr mit eurer angeleinten Fellnase an der Mautstelle der (oft viel befahrenen) Postalmstraße vorbei und biegt links auf eine Schotterstraße. Rein in eine sanfte Steigung in ein erstes Waldstück Richtung Kraxeln und Klettern … Wobei wir eigentlich schon ins Detail gehen können, oder? Zuvor noch schnell ein Hinweis zur Maut: Wir sprechen hier von der Mautstelle, die ihr von Strobl am Wolfgangsee aus erreicht! Nicht ganz unwichtig, zumal die Mautgebühr von Abtenau aus kommend eine andere ist (Infos hier)!

Bisschen mehr Details zur Bergtour zum Rinnkogel mit Hund

Dann also zur Antwort der Frage: “Wie und ob! du mit deinem Hund (ohne Postalm Mautgebühr zu bezahlen) auf den zweithöchsten Gipfel der Salzkammergut-Berge kommst.” Wie bereits gesagt, beginnt der Weg an der Mautstelle (Strobl am Wolfgangsee) mit einem sanft-chilligen Spazierer am Waldrand über Weideflächen.

Die Felmayeralm diesmal ohne Weidevieh – das kaute woanders rum

Unterberigeralm bei Bergtour mit Hund auf den Rinnkogel, Salzburger Land, Wolfgangsee, Salzkammergut, Österreich

Durch mehrere – Zaun begrenzte – Weideflächen führt der Weg parallel zur Postalmstraße Richtung Sulzaustube (einer großen Hütte im Wald in der auch Sommerlager etc. gebucht werden können).

Steig Nr. 889 – ein gut markierter Waldpfad zum Rinnkogel

gut markierter Waldpfad zum Rinnkogel

Kurz nach der Sulzaustube nehmt den Steig Nr. 889. Diesem gut markierten und deutlich erkennbaren Weg folgt ihr steil durch den schattigen Wald zu einem mit Lärchen bewachsenen Kar (Sonntagtrieb) zu einer Schuttrinne – ab hier geht’s dann seilversichert zum Gipfelgrat 😎

Seilversicherte Kletterei vor Gipfelgrat des Rinnkogel

Ein (peinlicher) Hinweis an dieser Stelle: Gerne würde ich euch mehr Fotos vom Aufstieg bzw. der Kletterei zeigen, aber … aber – ich Depp hab den Akku meiner (noch Handy)-Kamera vor der Bergtour nicht aufgeladen. Mahhh.

Ein super “Berg”-Handy* – das sei an dieser Stelle mal erwähnt – absolut stabil, sowas von bruchfest (nicht erst einmal ist mir das Teil Bildschirm voran auf einen Stein geknallt – und hat nicht mal ein Kratzer!), echt! Wasserdicht … aber eben kein echtes Film- und Fotohandy (obwohl ich alle in dem Blog gemachten Bilder und Filme bisher mit dem Handy geschossen hab …)

Aus der Not eine Tugend – ein paar Screenshots aus dem Filmmaterial 🙂 Leider nicht in absoluter Top-Qualität und noch blöder: kein brauchbares von der Schlüsselstelle. Diese ist ausgesetzt und mit Stahlstiften gesichert. Ronja war bei mir an den Schlaufen meines Rucksacks gesichert (ich steh auf diesen Rucksack, besonders wenn’s ans Klettern geht! – hier ein paar Details dazu …)

Ziel der Bergtour auf den Rinnkogel: Ein Hammer Panorama

Alle Schwierigkeiten, Anstrengungen, Kraxlereien, Querungen und Hindernisse überwunden? Dann genießt das Panorama auf dem zweithöchsten Berg der Osterhorngruppe (oder eben der Salzkammergut Berge). Wahnsinns Sicht auf den Wolfgangsee, Sparber, die Bleckwand, den Dachstein und zahlreiche Gipfeln des Salzkammergutes – einfach TOP! 😎

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Zum bestätigen check bitte auch deinen SPAM Ordner

Ein kurzes knackiges Fazit zu einer geilen Bergtour

Gleich an dieser Stelle – ihr müsst den selben Weg zurück, sprich: den Seilen und Sicherungen entlang abwärts – unterschätzt das nicht! Müde Knochen stolpern leicht 😉

Eine “geile” Bergtour? Eher eine “Saugeile 😀 ” Tour mit der Räubertochter – die ich auf alle Fälle wiederholen werde! Dann mit besseren Bildern die ich dann in diesem Beitrag veröffentliche 😉

Abonnierts das MAG damit’s up to date bleibt’s

Was gibt’s noch zu sagen? Sollte alles gesagt sein – besonders, das ihr im oberen Drittel keine Höhenangst haben solltet bzw. Schwindelfrei ist kein Fehler 🙂 Ja, und das gilt auch für eure Fellnase(n), PLUS: diese sollte ebenso wie ihr eine gute Kondition aufweisen und etwas bergerfahren sein.

So, das wars für diesmal – würde mich über eure Erfahrungen bei Bergtouren freuen, in diesem Fall würde es mich natürlich ganz besonders interessieren ob ihr diese Tour schon gemacht habt? Fragen zur Bergtour auf den Rinnkogel oder anderen Touren? Alles rein ins Gipfelbuch damit 😉

Also dann: bleibt’s g’sund und wie immer: Bleibt’s auf’m Weg!

Last but not least: Unser Tourenvideo

Bald gibt’s mehr Videos wie diese und: mit besserer Kamera / Ausrüstung auch in deutlich verbesserter Qualität. In der Zwischenzeit wär’s irre cool von euch wenn ihr uns mit einem Abo unterstützt bzw. auch dort ein Kommentar hinterlässt – ihr helft uns damit und allen Bergfex:Innen die Bergtouren mit Hund lieben. Allen, die sich hier im MAG oder auf YouTube vor einer Tour informieren wollen.

Im Namen aller sagen wir: DANKE!

Schwierigkeit / Kondition: Schwierig (Trittsicherheit & Schwindelfreiheit) / gute Kondition erforderlich

Infos für Hundebesitzer/innen und sonstige Bergfexn:

  • für bergerfahrene Hunde machbar / ab und an eventuell Hilfe benötigt
  • Leitern, Klettereien: Ja; können nicht umgangen werden
  • Ausreichend Wasser mitnehmen – ich hatte vier Liter dabei, das langte gerade so. Besonders im Sommer (Hitzschlag Gefahr)!
  • Hinweise zu Hütten: keine bewirtschafteten am Weg
  • Leinenzwang: Ja, bei den Weideflächen
  • Weidestellen am Weg: Ja; können NICHT umgangen / durchwandert werden

Ausrüstung die bei einer Tour wie dieser nicht fehlen sollte

Mehrtagestouren mit Hund

Auf unserer “Packliste Wandern / Tagestouren mit Hund” Seite, empfehle ich Ausrüstung für euren Rucksack (keine Klamotten, Schuhe etc.: dazu bald eine eigene Seite) mit denen wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht habenBISHER!

Bisher bedeutet: Sollten wir auf bessere Produkte “stoßen” oder eine der angeführten Ausrüstungsgegenstände doch schneller den Geist aufgeben als erwartet (oder sogar gefährlich werden!), wird dieses durch bessere Ausrüstung ersetzt.

Nachfolgend unsere Packliste für einfache Wanderungen bis zu ausgedehnte Tages- Bergtouren mit eurer Fellnase:

Ulefone Armor X3 Dual-SIM-Handy mit Corning Gorilla Glass

Bergtouren Wandern Bergtour Outdoor Smartphone Ohne Vertrag, Ulefone Armor X3

Outdoor Smartphone ohne Vertrag

Kein Schritt ohne diesem Handy. Was? Jetzt macht der Werbung für ein Handy? Ja. Mach ich, weil dieses Teil der absolute Hammer ist (und eigentlich nicht IN den Rucksack soll, sondern mit dieser praktischen Tasche außerhalb befestigt werden kann). Ganz im ernst: ich hatte noch nie so ein stabiles, wetterfestes und funktionales Handy wie dieses. Zudem bei den Preis?

Leute, ich rede hier von einem echten! Bergtouren Handy, das Teil hat Funktionen die euch euer Leben retten kann (nein, das ist nicht übertrieben!). Zudem noch weitere hilfreiche Tools für Bergtouren und Wanderungen “on Board”, was aber nicht DAS ausschlaggebende Kriterium ist warum ich auf dieses Smartphone nicht mehr verzichten will und werde. Was dann? Die Antwort BALD im Testbericht zum Bergtouren Smartphone Ulefone Armor X3.


Trinksystem Deuter Streamer 2 Liter bzw. 3 Liter

Trinksystem Deuter Streamer 3 Liter für Bergtouren und Wanderungen mit Hunden - ein muss für unsere Packliste Wandern und Mehrtagestouren

Wie? 2 Liter bzw. 3 Liter? Was jetzt? Keine Panik, das Rätsel ist schnell gelöst 😉 Ich verwende beide Trinkwassersysteme. Warum das? Ganz einfach: für den kleinen Rucksack – meinen 35L Wanderrucksack von Steinwood (hier zu sehen) verwende ich das 2 Liter System* (Vorrichtung für 2,5 Liter), und befülle den 3 Liter Streamer* je nach Witterung, länge der Tour etc. mit zusätzlichem Wasser.

Bei längeren und gar Mehrtages- Touren bei dem wir mit dem mittleren Rucksack unterwegs sind, genau umgekehrt. So habe ich schon mal 5 Liter Wasser “on Board”.

Bei Mehrtagestouren oder großer Hitze spielt dein Wasservorrat eine entscheidende Rolle. Mit diesen Systemen könnt ihr platzsparend ausreichend Wasser mitführen.

BERG-VAN ein Gipfelbier ausgeben …

… und damit vielfach helfen. Unterstütze uns, Hundeliebhaber,
Bergfexen & Bergfexinnen und weitere soziale Projekte

Danke für deine Unterstützung


Bleib auf’m Weg & up to date

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Zum bestätigen check bitte auch deinen SPAM Ordner
Berg-Van

About Author /

BERG-VAN:Christian (48). Ich bin mit meinem Hund (Ronja Räubertochter, Maltipoo) in den Bergen unterwegs um für das BERG-VAN:MAG Bergtouren mit Hund, Wanderwege mit Hund und hundefreundliche Unterkünfte zu testen. Weiters testen wir Ausrüstung für Hund und Bergfexin / Bergfex auf Tauglichkeit und Sicherheit in den Bergen.

Schreib ins Gipfelbuch: Deine Tipps, Erfahrungen, Fragen zum Beitrag, BERG-VAN oder Test ...

Start typing and press Enter to search