Urlaub mit Hund in den Bergen: Tipps und Wissen, Checklisten, Linktipps …

Urlaub mit Hund in den Bergen? Du träumst oder planst bereits davon, zusammen mit deinem Hund oder Hunden in den Bergen unterwegs zu sein?

Von gemütlichen Wanderungen an einen der vielen Seen im Salzkammergut, anderswo in Österreich oder in den grenznahen bayrischen – Berchtesgadener Alpen?

Von gemeinsamen Abenteuern in den Bergen, Wanderungen zu Gipfelkreuze, Hüttentouren, Wege über Almen oder zusammen einen Sonnenuntergang am Berg?

Die Freiheit in den Bergen – das bedeutet ein Urlaub in den Bergen mit eurem Hund. Frische Bergluft, sorglose Wanderungen mit deiner Fellnase.

Damit das geling, damit ihr die Bergtouren und Wandererlebnisse gemeinsam genießen könnt, findet ihr hier Infos für euren Urlaub in den Bergen mit Hund – für einen unvergesslichen Urlaub.

Los geht’s: Packt eure Wanderschuhe und vierbeinigen Freund und erlebt die Vielfalt der Berge!

Infos zum Thema Urlaub mit Hund in den Bergen: Vorbereitungen, Ausrüstung und …

Weiterführende Beiträge zum Thema findest du hier:

Unterschied Wanderung, Bergwandern und Bergtour: Welche Art Wanderung ist für Euch geeignet?

Für euren SICHEREN Urlaub mit Hunden in den Bergen: Vorbereitung, Planung, Ausrüstung & Checklisten.

Basics zu „in den Bergen mit Hund“

Wenn du das nächste Mal deine Rucksäcke packst und dich mit deinem Vierbeiner auf den Weg machst, gibt es ein paar wichtige Dinge zu beachten.

1. Routenwahl ist entscheidend: Bevor du dich auf den Pfad begibst, überlege, ob die Route für deinen Hund geeignet ist. Einige Strecken können steil oder felsig sein, was für deinen flauschigen Begleiter vielleicht nicht ideal ist. Schau dir Karten und Bewertungen an, um die beste Wahl zu treffen.

2. Achte auf die Wetterbedingungen: Das Wetter in den Bergen kann sich schnell ändern. Regen, Schnee oder starke Winde können den Spaß am Wandern trüben. Überprüfe daher immer die Wetterprognose und passe deine Pläne entsprechend an.

3. Hundesicherheit an erster Stelle: Sorg dafür, dass dein Hund gut vorbereitet ist. Das bedeutet nicht nur ausreichend Futter und Wasser*, sondern auch die richtige Ausrüstung. Ein gut sitzendes Hundegeschirr* und eine KURZE! Leine sind unerlässlich, um deinen Hund sicher zu halten.

Testnote: Sehr gut – Hundeleine reflektierend I 2m, verstellbar, wetterfest & reißfest bis 250 kg I…
  • ✅PREMIUM QUALITÄT: Die Fallschirmleine ist extrem leicht,…
  • ✅SICHERHEIT BEI DUNKELHEIT: Die Leine reflektiert und…
  • ✅ FLEXIBEL & MODERNES DESIGN: Die Laufleine ist schnell…
  • ✅WITTERUNGSBESTÄNDIG: Auch Gassi gehen bei schlechtem…

4. Respektiere die Natur: Als erfahrener Wanderer weißt du sicher, wie wichtig es ist, die Natur zu respektieren. Das gilt auch für deinen pelzigen Begleiter.

Achte darauf, dass dein Hund keine Wildtiere stört und bringe seinen Abfall zurück – wir wollen die Berge genauso schön verlassen, wie wir sie gefunden haben.

5. Notfallvorbereitung: Hoffen wir mal, dass wir es nie brauchen, aber es ist wichtig, auf das Unerwartete vorbereitet zu sein. Trage eine Erste-Hilfe-Ausrüstung für deinen Hund mit und kenne den nächsten Tierarzt oder die nächste Tierklinik in der Umgebung.

6. Training ist der Schlüssel: Eine gute Hundeerziehung ist nicht nur in der Stadt wichtig, sondern auch in den Bergen. Dein Hund sollte Grundkommandos beherrschen und sich in ungewohnten Umgebungen sicher fühlen. Das schafft nicht nur eine angenehmere Wandererfahrung, sondern auch Sicherheit für deinen Hund.

7. Hundefreundliche Unterkünfte suchen: Planst du eine Übernachtung? Achte darauf, dass die Unterkunft hundefreundlich ist. Nicht alle Hotels oder Hütten heißen Fellnasen willkommen, also informiere dich vorab, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Unterschied Wanderung, Bergwandern und Bergtour: Welche Art Wanderung ist für Euch geeignet?

Für euren SICHEREN Urlaub mit Hunden in den Bergen: Vorbereitung, Planung, Ausrüstung & Checklisten.

Fazit: Wandern in den Bergen mit deinem Hund kann eine fantastische Erfahrung sein, wenn du gut vorbereitet bist. Denke an die Bedürfnisse deines Hundes, respektiere die Natur und sei vorbereitet auf das Unvorhersehbare. So steht einem unvergesslichen Abenteuer nichts im Weg. Viel Spaß und sicheres Wandern!

Welche Vorbereitungen sind notwendig?

Bevor du mit deiner Fellnase in die Berge aufbrichst, solltest du dich über das Reiseziel und dessen Gegebenheiten informieren.

Nicht alle Berge sind für Hunde geeignet und auch nicht jeder Hund ist für eine Bergtour geeignet (hier im BERG-VAN:MAG findest du ausschließlich Touren die mit Hund machbar sind … mit einem fitten Hund!).

Hier gilt es, die individuellen Bedürfnisse deines Hundes zu berücksichtigen. Wenn dein Hund zum Beispiel Probleme mit den Gelenken hat, ist eine Bergtour vielleicht nicht die beste Wahl.

Ist dein Hund aber fit und gesund, steht einer Tour nichts im Wege.

Wie du dich (und deinen Hund) auf Bergtouren und Wanderungen richtig vorbereitest

Grundlagen Hundeerziehung: Tipps, Checkliste und Wissen für sichere Berg-Abenteuer

Außerdem solltest du beachten, dass in manchen Bergregionen Leinenpflicht für Hunde herrscht.

Informiere dich daher im Vorfeld, welche Regeln für deinen Reiseort gelten.

(Für mich wichtiger) als eine mögliche Leinenpflicht: das dir dein Hund gehorcht. Die wichtigsten Grundkommandos müssen funktionieren: bevor du ihn von der Leine lässt.

Auch beim Thema Weideflächen solltet ihr beide ruhig und entspannt bleiben. Solche und mehr Tipps zum Thema findet ihr hier im MAG …

Verhalten auf Weideflächen mit Hund: So schützt du deinen Hund und dich

Sommer wie Winter: Infos, Ausrüstung & Erfahrungen

Erfahrungen und Wissenswertes zu Wandern & Bergtouren (mit Hund) im Sommer

Infos, Tipps und Erfahrungen zu Bergtouren und Wanderungen mit Hund im Winter

Was du über Equipment und Ausrüstung wissen musst: Erfahrungen, Tests, Checklisten usw.

Tipps zum Verhalten, Sicherheit & Training

Wie du dich (und deinen Hund) auf Bergtouren und Wanderungen richtig vorbereitest

Grundlagen Hundeerziehung: Tipps, Checkliste und Wissen für sichere Berg-Abenteuer

Tipps zur Hundeerziehung für sichere Touren: Gehorsamkeit, Leinenführigkeit und Kondition

Anreise in die Berge: Tipps für Hundebesitzer

Reisen mit Hund: Transport, Reisen in „Öffis“, Einreise-Bestimmungen uvm.

6 Tipps wie du die perfekte Unterkunft für (d)einen Urlaub mit Hund finden wirst

Ein Urlaub mit Hund in den Bergen kann eine unvergessliche Erfahrung sein, wenn man sich vorab ausreichend informiert und die nötigen Vorbereitungen trifft. Achte darauf, dass dein Hund immer ausreichend Wasser und Pausen bekommt – und nicht überfordert wird. Ich wünsche dir und deinem Vierbeiner eine tolle Zeit in den Bergen!

Hast du schon Erfahrungen mit einem Urlaub mit Hund in den Bergen gemacht? Teile sie gerne in unserem Gipfelbuch (den Kommentaren)!

Urlaub mit Hund in den Bergen

Alle Infos zum Thema „Urlaub mit Hund planen“

Weiterführendes Wissen, Infos und Tipps

Unterschied Wanderung, Bergwandern und Bergtour: Welche Art Wanderung ist für Euch geeignet?

Für euren SICHEREN Urlaub mit Hunden in den Bergen: Vorbereitung, Planung, Ausrüstung & Checklisten.

Equipment und Ausrüstung, Ernährung, Sommer bzw. Winter, Basics & Tipps …*

Ausgewogene Ernährung für Hunde bei Bergtouren & Wanderungen

Wie du dich (und deinen Hund) auf Bergtouren und Wanderungen richtig vorbereitest

Grundlagen Hundeerziehung: Tipps, Checkliste und Wissen für sichere Berg-Abenteuer


Bleib auf’m Weg & up to Date

Schließe dich 393 anderen Abonnenten an

Links mit [*] oder Amazon Icon sind Werbung: Infos hier

About Author /

BERG-VAN:Christian. Ich bin mit meinem Hund (Ronja Räubertochter, Maltipoo) unterwegs um Bergtouren und Wanderungen mit Hund zu testen. Weiters teste ich / testen wir (auch Ronja testet) Ausrüstung für Hund und Bergfex:Innen auf Tauglichkeit und Sicherheit in den Bergen.

Schreib deine Erfahrungen, Fragen, Tipps etc. hier ins Gipfelbuch und hilf damit anderen Bergfex:innen

Deine E-Mail Adresse wird nicht im Gipfelbuch stehen.

Start typing and press Enter to search