So verhinderst du einen Hitzschlag beim Hund

Wenn die Bergwanderung für deinen Hund zur Qual wird

30 Grad. Die Sonne brennt. Oder es ist frühmorgens – und dein Kaffee wirkt noch nicht so richtig 🙂 Trotzdem (oder wegen dem miesen Kaffee 🙂 ) läufst du mit einem Pelzmantel bekleidet durch Wald und Flur. Wie fühlst du dich dabei? Für mich wäre das die absolute Qual. Aber wer ist schon so verrückt und zieht im Sommer einen Pelzmantel an? Na, schau doch mal auf deinen tierischen besten Freund: Das Fell eines Hundes ist wunderbar weich, flauschig und lädt zum Knuddeln und Kuscheln geradezu ein.

Doch ein Hund kann sein Fell nicht einfach ausziehen. Selbst wenn er es wollte. Zum Beispiel, weil er unter der Sommerhitze leidet. Damit es deinem geliebten Begleiter bei einer Bergwanderung gut geht, sorge dafür, dass du einen Hitzschlag beim Hund vermeidest. Hier erfährst du, was zu beachten ist.

Links mit [*] sind Werbelinks: Infos hier

Der Hund – bester Freund des Menschen

Ein Hund liebt es, Zeit mit seinem Menschen zu verbringen. Mit euch. Bei Wind und Wetter will er an seiner Seite sein. Er tut alles dafür, euch treu zur Seite zu stehen, euch zu gefallen. Diese Treue und diese Freundschaft sind buchstäblich unbezahlbar. Echte Freunde sorgen füreinander. Deshalb ist es dein Part, einen Hitzschlag beim Hund zu erkennen und im Fall der Fälle erste Hilfe zu leisten. Denn gerade in den Bergen oder bei längeren Wanderungen kann einiges passieren.

Was ist ein Hitzschlag? Und wie wirkt sich dieser bei einem Hund aus?

Wenn ein Hund hohen Temperaturen ausgesetzt ist, wie zum Beispiel im geschlossenen Fahrzeug oder bei einer Bergtour durch sonniges Gelände, kann er die überschüssige Wärme nicht schnell genug nach außen hin abgeben. Sein Fell funktioniert wie eine Art Hitzespeicher. Bei einem Hitzschlag beim Hund steigt seine Körpertemperatur auf etwa 40 Grad Celsius an. Deine Fellnase trocknet aus.

Die ersten Anzeichen eines Hitzschlags sind Kreislaufbeschwerden. Steigt die Körpertemperatur auf über 43 Grad Celsius, besteht akute Lebensgefahr! Hunde haben ein dichtes Fell. Oft sogar noch dicke Unterwolle. Im Winter sind sie dadurch optimal gegen Kälte geschützt. Im Sommer sieht es anders aus. Hunde können nicht schwitzen. Sie haben zwar Schweißdrüsen an ihren Pfötchen. Wirklich effizient sind diese jedoch nicht, wenn es um eine vollumfängliche Wärmeregulierung geht.

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Zum bestätigen check bitte auch deinen SPAM Ordner

Wie schwitzt ein Hund? Oder: Anzeichen wann es gefährlich wird

Macht die Hitze deinem Hund zu schaffen, wird er dies durch heftiges Hecheln zum Ausdruck bringen. Sein Hals ist lang gestreckt, die Schnauze weit geöffnet und die Zunge hängt heraus. Er ist unruhig und atmet schnell und flach. Auffällig ist hierbei, dass die Hechelatmung um bis zu 100 Mal schneller ist als beim normalen Atemvorgang. Im Zuge dessen verliert er Speichel über die Atemluft und gibt somit Körperwärme ab.

Wichtig ist, dass du bei deiner (Berg-)Wanderung immer wieder kleine Pausen einlegst und deiner Fellnase die Möglichkeit gibst, sich im Schatten auszuruhen. Sofern dein Hund diese Gelegenheit jedoch nicht erhält, kann es zu einer schnellen, flachen Atmung und starkem Speichelfluss kommen. Die Schleimhäute im Maul werden hochrot. Herzrasen stellt sich ein. Der Hund wird taumeln und
gegebenenfalls erbrechen. Manche Hunde bekommen zusätzlich Durchfall.

Im weiteren Verlauf wird dein Vierbeiner teilnahmslos sein, und es kommt zu einem Kreislaufkollaps. Die Schleimhäute wirken nun
bläulich-blass und sind trocken. Heftiges Zittern, Krämpfe und sogar eine Bewusstlosigkeit bis hin zum Koma sind die weiteren fürchterlichen Konsequenzen.

Wie vermeidest du einen Hitzschlag beim Hund?

Plane deine Wanderung so, dass ihr immer ein schattiges Plätzchen aufsuchen könnt. Zum Beispiel unter Bäumen oder Sträuchern. Nimm unbedingt genügend Wasser zum Trinken mit. Steuere unterwegs immer mal wieder einen Bach oder einen kleinen Flusslauf an, um deinen Vierbeiner daraus trinken zu lassen. Ein Maulkorb kann die Atmung eines Hundes beeinträchtigen. Gerade bei hohen
Außentemperaturen solltest du deshalb darauf verzichten, ihm ein solches Utensil anzulegen.

Was ihr zum Schutz gegen einen Hitzschlag unternehmen könnt

  • Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung: Rast an schattigen Plätzen oder auf kühlen Steinen etc
  • Vor allem an heißen Tagen: Dem Hund genügend Wasser zur Verfügung stellen (Wir hatten 4 Liter dabei – was gerade so langte)
  • Jede Möglichkeit zur Kühlung nutzen: Lasst euren Hund in Pfützen oder Altschneefelder „wuzzeln“ etc.
  • Starkes Hecheln ernst nehmen: Da es ein Warnsignal für einen drohenden Hitzschlag sein kann
  • Zu große Futtermengen bei Sommerhitze vermeiden: Die strengen den Körper deines Hundes zusätzlich an
  • Lieber eine Rast zu viel: Wir legten etwa alle 20 bis 30 Minuten eine Wasserpause ein
  • Idealerweise entscheidest du dich für eine Morgen- oder Abendwanderung bzw. Sonnenauf- oder Untergangstour
  • Versuche, anstrengende Wanderungen durch freies Gelände während der Mittagszeit zu vermeiden.
  • Und natürlich nicht vergessen: Selbst genügend trinken 😉

Trotz aller Vorsicht – dein Hund kollabiert: Wie kannst du erste Hilfe leisten?

Das Worst-Case-Szenario ist eingetreten? Dann suche sofort einen kühlen Schattenplatz auf. Wickle deinen vierbeinigen Freund in ein feuchtes Handtuch ein. (Auch deswegen habe ich stets ausreichend Wasser im Rucksack – das KANN ich nicht oft genug betonen. Auch deswegen findet ihr in unseren Touren IMMER Hinweise zu Wasserstellen).

Aber Vorsicht! Eiskaltes Wasser kann den ohnehin angeschlagenen Kreislauf deines Hundes zusätzlich belasten. Gib ihm ausreichend lauwarmes Wasser zu trinken und lass ihn saufen, so viel wie er kann und möchte. Im Rahmen deiner Bergtour dürfte es schwierig sein, einen Tierarzt zu finden, der ihm eine nährstoffreiche Infusion verabreichen könnte.

Es ist also an dir, aktiv zu werden, um deinem Hund zu helfen.

Sofern dein Hund bereits das Bewusstsein verloren hat, lege ihn in die rechte Seitenlage. Dadurch wird sein Herz entlastet. Prüfe außerdem, ob Erbrochenes die Atmung beeinträchtigt. Richte den Kopf und den Hals deines Hundes nach oben hin aus. Dadurch kannst du vermeiden, dass sich die Zunge auf die Luftröhre legt.

Einblicke ins Buch*: Die “Hunde Gesundheits Bibel

Ein Muss für jeden Hundebesitzer, der in schwierigen Situationen wirklich helfen will​: 212 Seiten Buch vollgepackt mit Wissen, Tipps und Anleitungen für mehr Gesundheit deines Hundes.

Zur Hunde Gesundheits Bibel

Herzmassage beim Hund – wie funktioniert das?

Falls dein Hund nicht mehr atmet, beginne schleunigst eine Herzmassage!

Versuche, etwa 60 bis 70 Mal in der Minute mit flachen Händen stoßweise einen Druck auf die linke Seite des Brustkorb deines Hundes auszuüben. Das Herz befindet sich unmittelbar über bzw. hinter dem Ellenbogen.

Wichtig ist, dass …

du das Vorderbein ein wenig nach vorne schiebst, um das Herz noch besser zu erreichen. Je größer der Hund, desto mehr Kraftaufwand ist für eine erfolgreiche Herzmassage erforderlich.

Ein Fazit – Es liegt an dir: Plane & sorge vor!

Die Ursache für einen Hitzschlag beim Hund ist immer der Mensch! Das ist das Fazit, das ich dir mit auf den Weg geben möchte. Es liegt immer am Menschen, ob ein Hund in der Sommerhitze leidet – und wie man mit einem eventuellen Hitzschlag beim Hund umgeht. Nach einem erlittenen Hitzschlag solltest du unverzüglich einen Tierarzt aufsuchen, sobald sich die Möglichkeit dazu ergibt. Um die Kosten tragen zu können, solltest du noch vor deinem Urlaub mit Hund eine Hundekrankenversicherung abschließen*.

Wusstest du, dass sie bei Reisen ins Ausland bzw. in Deutschland sogar Pflicht ist? Hier findest du Checklisten zum Thema Reisen & Urlaub mit Hund – und für dein Newsletter Abo gibt’s viele Checklisten zum Thema als GRATIS E-Book zum Download. Soweit die (gut gemeinte) Eigenwerbung 😉 und wie immer: schreibts eure Erfahrungen ins Gipfelbuch, klopft Tipps und Wissen rein damit viele Bergfex:Innen mit Hund von eurem Wissen profitieren! Also dann: Bleibt’s auf’m Weg!


Bleib auf’m Weg & up to date

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Zum bestätigen check bitte auch deinen SPAM Ordner
Sandra

About Author /

Schreib ins Gipfelbuch: Deine Tipps, Erfahrungen, Fragen zum Beitrag, BERG-VAN oder Test ...

Start typing and press Enter to search

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner