Zelten mit Hund in den Bergen: Checklisten und Tipps zur Packliste

Unsere Erfahrung bei Mehrtagestouren, oder: Nachts in den Bergen mit Hund

Planst du eine Mehrtagestour mit Hund? Erfahre in diesem Beitrag alles was du wissen musst, um eine unvergessliche Zelterfahrung mit deinem pelzigen Begleiter zu erleben, denn: Zelten mit Hund in den Bergen ist eine tolle Möglichkeit, um Zeit in der Natur zu verbringen und die Freiheit zu genießen, die meiner Meinung nach nur eine Mehrtagestour mit Fellnase in den Bergen bieten kann.

ABER: Wenn du mit deinem Hund in den Bergen zelten willst, ist es wichtig, dass du gut vorbereitet bist. Nur so kannst du die Berglandschaften genießen während du gemeinsam mit deinem Vierbeiner unter dem Sternenhimmel zeltest.

In diesem Beitrag findest du einige Tipps, die euch helfen, mit Hund sicher und bequem in den Bergen zu zelten, sowie eine Packliste empfehlen, die dir hilft, das Gewicht deines Rucksacks so gering wie möglich zu halten.

Außerdem findest du noch eine Checkliste zum Thema „Kochen am Berg„. Weil essen – gerade und insbesondere beim Zelten mit Hund in den Bergen – echt wichtig und lecker ist 😀 Ja. Und auch sicher sein sollte …

Zelten mit Hund in den Bergen: Checklisten & Tipps zur Packliste

Weiterführende Beiträge zum Thema findest du hier:

Grundlegende Vorbereitungen und Planung

Vorbereitung zum Zelten mit Hund in den Bergen

Bevor du mit deinem Hund in den Bergen zelten gehst, ist es wichtig, dass dein Hund bereit ist, die Herausforderungen des Wanderns und Zeltens zu bewältigen.

Trainiere ihn, um sicherzustellen, dass er gehorsam an der Leine läuft und mache kurze Tageswanderungen, um ihn an die Herausforderungen des Wanderns zu gewöhnen.

Zelten mit Hund in den Bergen planen

Wenn du mit deinem Hund in den Bergen zeltest, solltest du deine Route, die Wetterbedingungen (so viele Tage voraus planen wie möglich) und deinen Lagerplatz sorgfältig planen (siehe nachfolgenden Hinweis!).

Achte darauf, dass du einen Ort wählst, an dem dein Hund sicher ist und nicht von wilden Tieren gestört wird.

Klar, oder: wenn du im Freien zeltest, musst du sicherstellen, dass dein Hund gut erzogen ist, sprich: die wichtigsten Grundkommandos verlässlich beherrscht!

WICHTIG: Wenn ihr (in den österreichischen) Bergen unterwegs seid, informiert euch DRINGEND über die gesetzlichen Bestimmungen was das Zelten (mit Hund) in den Bergen anbelangt! Ich sag es mal so: die Gesetzeslage dafür etwas „schwammig“ – und zwar ist diese von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich! Verständlich das ein einheitliches Gesetz kaum zu beschließen ist, bei der gewaltigen Größe Österreichs … 😀 😉

Infos auch hier: österreich.gv.at

Basis Ausrüstung zum Zelten mit Hund in den Bergen

Los geht’s. Endlich. Die Vorfreude, die Planung, und dann los – weil das Zelten in den Bergen mit Hund ist eine großartige Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen und die Natur zu genießen. Ums mal untertrieben zu sagen 😉

Mit Hund sind natürlich einige zusätzliche Überlegungen zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass deine Mehrtagestour mit Hund ein Erfolg wird.

Nachfolgend werden wir uns einige Tipps ansehen, wie du mit Fellnase(n) sicher und bequem in den Bergen zelten kannst, sowie eine Packliste empfehlen, die dir / euch hilft, alles zu haben, was nötig ist.

  • Rucksack: Wähle einen leichten und vor allem einen bequemen Rucksack, der sich optimal auf dich bzw. deine Größe einstellen lässt und natürlich groß genug ist, um alles zu transportieren, was du brauchst.
  • Zelt: Ein gutes Zelt  ist unerlässlich, wenn du in den Bergen zeltest. Wähle ein Zelt, das groß genug ist, um dich, deinen Hund und deine Ausrüstung unterzubringen, aber auch leicht genug, um es über viele Kilometer und Stunden (bergauf & bergab) zu tragen. Ein Zelt mit einer wasserdichten Plane und einer guten Belüftung ist ein Muss, um dich und deine Ausrüstung vor Feuchtigkeit, Wind und Mücken etc. zu schützen.
  • Schlafsack: Ein hochwertiger Schlafsack  ist entscheidend, um in den kühlen Bergnächten warm und gemütlich zu bleiben. Achte auf das Gewicht und die Isolierung, um sicherzustellen, dass du den richtigen Schlafsack für deine Bedürfnisse hast.
  • Isomatte: Eine gute Isomatte  ist wichtig, nicht nur um eine bequeme und isolierte Unterlage zu schaffen, vor allem sollte sie die Feuchtigkeit / Kälte des Bodens fernhalten! Wähle eine leichte Isomatte, um das Gewicht deines Rucksacks zu minimieren. Zudem muss sie auch stabil / reißfest sein: sie muss auch deinem Hund eine angenehme Unterlage zum Schlafen bieten.
  • Thema Kleidung: Packe leichte und wasserfeste Kleidung ein, um dich auf alle Wetterbedingungen vorzubereiten. Wasserdichte Wanderschuhe, eine Regenjacke, eine Fleece-Jacke und eine Mütze sind ein Muss, um dich warm und trocken zu halten. Natürlich sollte auch die Kleidung AM Körper bereits passen 😉
  • Ohne Wasser geht nichts! Es ist enorm wichtig, dass du und dein Hund immer genug Wasser dabei hast* wenn du in den Bergen zeltest.
  • Kochausrüstung: Wenn du in den Bergen zeltest, solltest du eine leichte Kochausrüstung mitnehmen, um deine Mahlzeiten zu kochen. Ein kleiner Campingkocher, eine Pfanne, ein Topf und ein paar Utensilien sind alles, was du brauchst. Und natürlich die passende (schraub) Gaskartusche! (Zum Thema Kochen am Berg findest du noch eine Checkliste in diesem Beitrag)

Equipment Suche: Finde deine ideale Ausrüstung

Recherchiere. Suche. Finde: Equipment für Herren & Damen: Softshell, Hardschell, Jacken, Schuhe, deinen passenden Rucksack uvm. …

  • Leine, Halsband + Erkennungsmarke: Klar, oder? Nimm eine Leine mit, um deinen Hund an der Leine zu halten, wenn es notwendig ist. Thema Sicherheit, Weidevieh usw. …
  • Futter und Wasser: Bringe genügend Futter und Wasser für deinen Hund mit, sowie eine leichte Schüssel, um daraus zu trinken.
  • Erste-Hilfe-Set für dich und deine Fellnase(n): Ein leichtes Erste-Hilfe-Set ist ein Muss, um dich bei Verletzungen und Unfällen zu versorgen. Packe Verbandsmaterial, sterile Kompressen, Klebeband, Schmerzmittel und andere wichtige Artikel ein.
  • Beleuchtung: Eine Taschenlampe oder Stirnlampe ist wichtig, um in der Dunkelheit zu sehen und sich sicher durch das Gelände zu bewegen. Mir persönlich reicht eine Stirnlampe – für unterwegs & die Nacht / Nächte im Zelt. Und eine ordentliche Stirnlampe ist nicht nur leicht, der Akku reicht für gewöhnlich für viele viele Stunden (mehrere Tage!)
  • Thema Energie: wenn ich mehrere Tage unterwegs bin, schleppe (ja .. schleppe 😉 ) ich eine Powerbank mit. Meine reicht für mehrfache Ladungen für mindestens 2 -3 Tage am Berg – Minimum! Nachteil: Diese Powerbank hat seinen Preis … in Sachen Gewicht, was mir persönlich aber Wert ist!
  • Kommunikation: Wo wir beim Thema Handy sind. Mit meinem ECHTEN! Bergtouren Handy brauche ich mir eigentlich keine Sorgen machen: weder in Sachen Akku Laufzeit (hält ewig), noch, das dieses Teil zu Bruch geht. Auch hier ist der Preis ein etwas größeres Gewicht, aber naja, gut. Ist mir mehr als wie recht …

Blackview BV9300 Outdoor Handy

Ein echtes! Bergtouren Handy! (ohne Vertrag)

ECHT Wasserdicht, Verlässlich & Stabil. Lange Akkulaufzeit damit eure Navi / Bergtouren App zuverlässig funktioniert, sprich: Ein Berg-Handy muss Display voran aus großer Höhe auf einen Stein / Fels knallen und weiter funktionieren!

Blackview BV9300 Outdoor Handy Ohne Vertrag, 15080mAh 33W Schnellladung, 120Hz 6.7″ FHD+ 2.3K…
  • 🔥【𝟔𝐧𝐦 𝐇𝐞𝐥𝐢𝐨 𝐆𝟗𝟗,…
  • Offers 76 Tage Standby, 84 Stunden Anruf und 15,5 Stunden…
  • 📱【6.7″ 2.3K FHD+ 120Hz Dynamic Display】Das…
  • 🔨【𝐁𝐥𝐚𝐜𝐤𝐯𝐢𝐞𝐰, 𝐝𝐚𝐬…
  • Die 50MP Hauptkamera mit Arcsoft True-Chroma stellt die…

You can find a review in English here.

Ideal bei längeren Touren: Ich verwende das Handy auch als Powerbank! Zum Testbericht

Thema Kochen am Berg bzw. bei Mehrtagestouren

Ab und an macht es Sinn (& Spaß & Freude & und tut gut 😉 ) eure Kochutensilien mit hoch zu schleppen. Besonders im Winter, wenn’s durchaus mal kälter werden kann tut eine warme Suppe, Tee oder Essen für dich oder ein warmes (keinesfalls zu heißes) Wasser für deine Fellnase gut.

Worauf kommt es also drauf an bei der Wahl zum passenden Kochgeschirr Set?

Worauf müsst ihr achten bevor ihr mit euren Kochkünsten alle Anwesenden um den Verstand bringt 😀 ? Also bevor ihr loslegt 🙂 Hier mal die Basics als Checkliste für das passende Kochgeschirr (Set):

  • Die richtige Qual – die Wahl der richtigen Koch-Kombi (Kocher + Zubehör)*: als (logischer Weise) Grundregel sollte euer Set leicht sein, sich einfach klein und kompakt verstauen lassen und – mein persönlicher Tipp: euer Gaskocher sollte für Gaskartuschen mit Schraubverschluss* ausgelegt sein (kein muss, aber dadurch lässt sich der Kocher und die Kartusche separat verstauen. Und Gas kann auch keines austreten (im Gegensatz zu Stechkartuschen die ihr samt Kocher im Rucksack verstauen müsst. Was auch ein Platzproblem …))
  • Ich bevorzuge Gassysteme, bei denen der Kocher mit der (Schraub)-Kartusche via Schlauch verbunden* ist. Warum? Weil dabei der Kocher eben nicht auf der Kartusche sitzt, sondern (wie meiner – jeder brauchbare) mittels ausklappbarer Beine einen besseren Stand auf dem jeweiligen Untergrund hat (also tiefer liegt 😉 ). Ihr werdet den Unterschied / Vorteil spätestens dann bemerken, wenn ihr eure Pfanne auf den Kocher rauf-wackelt 😉
  • Ihr werdet vermutlich nicht das eine perfekte Set finden. Selbst wenn – es wäre (sorry) idiotisch immer das gesamte Set mit zu schleppen wenn ihr zb. nur eine Tasse benötigt um einen Tee zuzubereiten. Ich verwende seit immer 😀 eine Kombination aus mehreren Sets – und packe zuhause nur ins Transportnetz (das große vom 4er Set) was ich wirklich benötige. Planung ist wie immer bei Bergtouren das um und auf, das gilt auch für eure Verpflegung bzw. eure Kochausrüstung.
  • Was die Gaskartuschen anbelangt: Ich empfehle euch die 500ml Schraubkartuschen  für Mehrtagestouren. Bei Tagestouren nehmt besser diese leichteren hier*.
  • Ihr habt alles platzsparend verstaut? Am Gipfel bzw. eurer Kochstelle angekommen und nen Mega Hunger (oder einfach Lust, drauflos zu kochen – passiert mir öfter als erwartet 😀 😎 )? Dann sucht euch einen Platz, bei dem ihr euer Kochgeschirr-Set bzw. den Gaskocher stabil & gerade aufstellen könnt. Klar weshalb, oder? Um die Kippgefahr und / oder auch Brandgefahr zu reduzieren. Und um euer lecker Essen nicht auf dem Boden zu verteilen (worauf euer Hund wartet, glaubt mir 😀 ).
  • Natürlich bedeutet Outdoor Kochen auch unbedingtes Gas sparen. Als Faustregel gilt: Töpfe bzw. Pfannen mit einem großen Durchmesser* und solche aus Aluminium erhitzen Speisen deutlich effizienter als kleine, hohe Töpfe. Achtet darauf, die Kochfläche an den Durchmesser eures jeweiligen Geschirr zu halten. Aus diesem Grund beinhaltet das 9er Set (Töpfe) auch einen Mini-Herd mit Piezozündung (Durchmesser der Töpfe = Durchmesser der Kochfläche um unnötige Gas-Verschwendung zu vermeiden).
  • Ebenso spart ihr Gas (und Zeit … aber wer bitte hat Stress am Berg?), wenn ihr euer Essen bereits zuhause vorkocht und es am Berg / Zielort mit etwas Wasser erhitzt. Alternativ gibt’s natürlich (sauteure, aber erstaunlich leckere) Outdoor-Fertiggerichte: auch diese (wie zb. von Trek’n Eat*) müsst ihr nur noch mit heißem Wasser mischen … Mahlzeit 😎

Kochen und warmes Wasser am Berg

Absolut empfehlenswertes und vor allem SICHERES Kochsystem für ausgedehnte Wanderungen und Bergtouren mit Hund!

Weiterführende Infos, Erfahrungen und Tipps

mapuera Trekkingzelt Trek Santiago – EIN-Personen-Zelt Ultraleicht, kleines Packmaß, EIN-Mann,…
  • Ein-Personen-Zelt: ultraleicht mit ca. 1,38 kg inklusive…
  • 1-Mann-Zelt für Wandertouren: Maße: 220 x 75 + 60 x 103/62…
  • Ultraleichtes Trekkingzelt: Außenzelt und Boden…
  • Kleines Zelt, ganz groß: 2 Ventilationsöffnungen und 1…
Trekking-Schlafsack Trek Night von outdoorer – der Leicht-Schlafsack, warm, leicht, kleines Packmaß
  • 🏕️【Leichtschlafsack – ganz groß】 Mit einem…
  • 🏕️【angenehm & weich】Damit du auch an besonders…
  • 🏕️【exzellente Isolation】 Der Reiseschlafsack hält…
  • 🏕️【Hochwertige Materialien】Die Hülle sowie das…
outdoorer selbstaufblasbare Isomatte Trek Bed 3 in Rot – Camping- und Trekking-Isomatte,…
  • 🎒【Leichte 5 cm Isomatte 】Trotz einer Dick von 5 cm…
  • 👌【Trekkingmatte 】Dank eines geringen Packmaßes von…
  • ⛺【Aufblasbares Gästebett】Das Trek Bed 3 in Rot bietet…
  • 💯【Selbstaufblasende Isomatte】Dank patentiertem…
Odoland Campingkocher 3500W Gaskocher mit Piezozündung, Winddicht Gas Campingkocher für alle…
  • ♨【Winddichtes Design】: Das Design der…
  • ♨【ALL-in-1-Design】:Dieser Campingzubehör…
  • ♨【Starke Leistung】: Hohe Leistung von bis zu…
  • ♨【 Faltbar und tragbar】: Leichtes und…
  • ♨【Perfekt für Camping Ausrüstung】: Dieser…
GASKARTUSCHE 4x 500g mit Schraubventil, Schraubkartusche mit Gewinde, Kartusche mit Schraubgewinde…
  • Stückzahl: 4 Schraubkartuschen mit je 500 g…
  • Ideal beim Camping, bei Outdoor-Aktivitäten, auf…
  • Unsere Kartusche mit Schraubventil ist mit 500 g…
  • Sehr einfache Montage: Zuerst die mitgelieferte…
Odoland Camping Kochgeschirr Set 15 Teilig, Outdoor Geschirr Set mit 2 Töpfe, Bratpfanne und…
  • 15 teilige Campingküche Set: 2 x Töpfe (2L /…
  • Hochwertig Picknick Kochgeschirr – Die Töpfe,…
  • Lebensmittelechtes Besteck: Schüsseln und…
  • Ideal für das Kochen im Freien: Jedes Teil hat…

Bleib auf’m Weg & up to Date

Schließe dich 302 anderen Abonnenten an

Links mit [*] oder Amazon Icon sind Werbung: Infos hier

About Author /

BERG-VAN:Christian. Ich bin mit meinem Hund (Ronja Räubertochter, Maltipoo) unterwegs um Bergtouren und Wanderungen mit Hund zu testen. Weiters teste ich / testen wir (auch Ronja testet) Ausrüstung für Hund und Bergfex:Innen auf Tauglichkeit und Sicherheit in den Bergen.

Schreib deine Erfahrungen, Fragen, Tipps etc. hier ins Gipfelbuch und hilf damit anderen Bergfex:innen

Deine E-Mail Adresse wird nicht im Gipfelbuch stehen.

Start typing and press Enter to search