Mal eine erste Vorstellungsrunde von BERG-VAN

Bergtour auf den kleinen Schönberg

Okay. Der wahre Grund, die Motivation für diese Bergwanderung mit Hund (Ronja die Räubertochter) war, dass ich eine kleine „Vorstellungsrunde“ für Berg-Van „drehen“ wollte – und dabei natürlich ein Gipfelkreuz „brauchte“ (Ein Magazin mit dem Thema: „Gemeinsame Bergtouren mit Hund zum Gipfelkreuz“ ohne bei der Vorstellung ein Gipfelkreuz … nö).

Der Plan war also: Eine „einfache“ Bergwanderung zu einem Gipfelkreuz, bei dem ich wusste, dies mit Hund erreichen zu können. Soweit der Plan. Und während der Tour ein wenig filmen sollte auch drin sein (Zur Zeit ist einfach nicht mehr drin als ein Handy, was natürlich nicht die Bilder produziert, die ich mir erwarte … naja, leidiges Thema Kohle). Jedenfalls: Eine derartige Bergtour hatte ich so noch nie gemacht 🙂 Aber von Anfang an

Text

Link

Mit einem [*] gekennzeichnete Links sind Werbelinks: Siehe Transparenz bei Werbung auf Berg-Van

Übersichtsplan Salzkammergut / Region: Traunsee-Almtal

3D Plan der Region Traunsee und Almtal

Der kleine Schönberg liegt einen Steinwurf vom König der Traunsee-Almtal Region – natürlich dem Traunstein – entfernt. Lasst euch von dem Zusatz „kleiner“ bei „kleiner Schönberg“ nicht täuschen: Dieser Berg mit seinen „nur“ 895 Höhenmetern ist kein Riese an Höhe, jedoch alles andere als ein Zwerg: Besonders der Aufstieg über die teilweise recht steile Waldflanke erfordert durchaus ein wenig Kondition und Trittsicherheit (für Hunde noch keinerlei Probleme), zumal unmittelbar vor dem Gipfel einige Stellen zum Klettern … 😉 Zurück zum Anfang.

3D Tourdarstellung der Bergtour mit Hund auf den kleinen Schönberg

Tourplan: ausreichend Höhenmeter, genug Kilometer

Laut Plan sollte die Bergtour folgenderweise ablaufen: Während die Räubertochter wie immer um mich rum und auf und ab flitzte, würde ich ein paar Probeaufnahmen machen (Da beim Aufstieg noch wenig Betrieb auf der Strecke war, lief sie natürlich leinenfrei: keine Gefahr eines Absturzes, kein Wild, kein Schild 😉 ).

Bis auf den Anstieg durch den Waldder deutlich anstrengender und steiler ist als der lange Weg „hinten rum“ (siehe Karte oben), dafür jedoch der direkte Weg , würde ich relativ entspannt „filmische Experimente“ durchführen.

Bergtour auf den kleinen Schönberg

Ronja die Räubertochter am Ausgangsort der Bergtour

Gesagt, geplant, getan: Los ging’s an der Traunsteinstraße, bei der wir eine Parklücke fanden (Details zur Anfahrt im Anreise-TAB unten). Die hier entstandenen ersten Aufnahmen erspare ich euch: Redet mal laut mit eurem Handy während Bergwanderer mit fiesem Grinsen oder kopfschüttelnd an euch vorbei marschieren 🙂 Zumal meine Kamera- und schauspielerische Erfahrung doch eher wenig Hollywood-tauglich ist 😀 Lektion eins: Schüchternheit ablegen und lauter quatschen … genau meins. Nicht …

Wetter und Bedingungen an dem Tag: beinahe wolkenlos, ein warmes zartes Lüftlein und vor allem: trockene Wege. Herrlich nach den vielen Bergtouren über getauten Matsch und nasses Wurzelwerk …

Hundefreundliche Basecamps der Region (Unterkünfte)*

Entlang des Traunsees zum eigentlich Start der Bergtour mit Hund

Aufgrund der herrlichen Bedingungen war der (viel zu kleine? Zum Glück nicht große?) Parkplatz am „unterm Stein“ am eigentlichen Ausgangspunkt randvoll. Also zurück gekurvt, Parkplatz gesucht und etwa einen Kilometer weit die Straße zurück gefunden und wie bereits erwähnt, am Traunsee entlang zum Ausgangspunkt (beim Miesweg – den wunderschönen kurzen Steig bei Gmunden werden wir mal Testen: Ein muss wenn man schon mal hier ist 🙂 ).

Ausgangspunkt nahe Miesweg bei Gmunden

Traumwetter am eigentlichen Startpunkt der Bergwanderung

Trotz der vielen Autos waren kaum Wanderer zu sehen, und wie erwartet verteilen sich diese auch auf mehrere Wanderwege und Möglichkeiten zu Spaziergängen der Gegend – hoch zum Gipfel würden bei weiten nicht alle … hoffentlich, weil: Wenn schon mit der Kamera quatschen, dann bitte ohne (Gegen)-Verkehr.

Und so war es auch: Den Weg hoch, durch zwei in den Berg getriebene Tunnel und weiter rauf bis zur Abzweigung, die durch den Wald hoch zum Gipfelkreuz führt: Kaum jemand unterwegs …

Mal eine kurze Vorstellung von Berg-Van

Also los: Ronja lief den breiten, problemlos begehbaren Schotterweg vor, und ich schnappte mir das Handy und versuchte mich als Walking-Promotion-Men … oder so. Das Ergebnis seht ihr in dem Filmchen da oben 🙂 Lacht nicht, na echt 😀 Lektion zwei: Texte sollten nicht nur vorbereitet werden, sondern auch ein wenig geprobt … Na egal 😀 Man lernt ja dazu.

Zum Thema Wasserstellen das der Typ da in dem Filmchen anspricht: Nehmt ausreichend Wasser mit. Der Weg da rauf fordert nach Wasserpausen. Ziemlich trockener Abschnitt (an dem Tag – und ich denke, auch sonst).

Zum Thema Filmen am Gipfelkreuz und „kletternde Hunde

Nach etwa einer Stunde durch den – wie bereits angesprochen – doch recht fordernden Waldabschnitt (der für Hunde keinerlei Schwierigkeit darstellt), erreichten wir den Gipfel.

Die letzten Meter vor dem Gipfelkreuz des kleinen Schönberg muss etwas geklettert werden: Hier benötigen Hunde Hilfe: Ich konnte Ronja über die seilgesicherten Felsabschnitte tragen, die Besitzer eines größeren Hundes mühten sich zu zweit ab, ihren Vierbeiner über die ersten Hindernisse zu bringen – und verzichteten dann auf die letzten Meter zum Kreuz.

Also: JA, mit Unterstützung kommt jeder Hund zum Ziel, jedoch nur, wenn Herrchen und Frauchen die (Tritt)-Sicherheit besitzen, um sich selbst und ihren Hund SICHER über die Kletterpassagen zu bringen!

Zurück zum Thema Filmen 🙂 Da auf dem Gipfel zu viel los war … na ja: Eigentlich war nicht soooo viel los, aber für meine Schüchternheit was „reden in die Kamera“ anbelangt, dann doch viel zu viel 🙂 Also kletterten wir auf einen „Nebengipfel“ und ich versuchte mich an einer weiteren Version von: „Was Berg-Van kann und welches Ziel damit verfolgt wird“.

Das Ziel von Berg-Van ist klar: Hundebesitzern die gerne mit ihrem Hund in den Bergen unterwegs sind Wege zu zeigen, wie und ob sie sicher gemeinsam auf den Gipfel kommen. Unabhängig von der Größe und Bergerfahrung ihres vierbeinigen Lieblings.

Noch ein Wort zu den Erscheinungsformen und Intervallen: Ich rede hier von geplanten Zielen: Die sich jedoch nur verwirklichen lassen wenn A: Sich mehrere Bergfex’n mit Hund finden die über ihre Erfahrungen mit Hund in den Bergen auf Berg-Van schreiben, und B: Sich die ganze Sache auch irgendwie halbwegs finanzieren lässt. Der Hinweis musste jetzt einfach sein, weil unabhängig davon das mir (und anderen) solche Touren Spaß machen: Die Veröffentlichung von solchen Bergtouren ist mit Arbeit verbunden (Nachbearbeitung, Bild- und Video, Zeit, das schreiben und und und) und gehen auch enorm ins Geld (Thema Sprit, Reisekosten, verschleiß an Ausrüstung uvm.).

Ein „Aufwand“ den ich unabhängig davon gerne auf mich nehme: Weil diese Informationen Hundebesitzern viel Frust ersparen – Thema Gipfel nicht erreichen, kurz davor umdrehen, zu wenig Wasser, Leitern am Weg, Klettersteige die mit Hund nicht machbar sind etc. …

Natürlich gibt’s ein kleines Panorama Filmchen

… über die Bergwelt der Traunsee-Almtal Region im schönen Salzkammergut. Blick auf den Traunstein, die umliegenden Berge (einige davon bereits getestet und als Testbericht hier auf Berg-Van).

Beginn Abstieg: Rückweg über die lange Strecke

Wie bereits zu Anfang des Beitrages erwähnt: Den Rückweg spazierten (ja: tatsächlich ein gemütlicher Spaziergang über einen breiten, geschotterten Forstweg) wir zurück zum Ausgangspunkt am Traunsee. Bevor man diesen Forstweg erreicht, geht’s ein Stückchen durch den Wald, über Steine, Wurzeln … typischer Waldweg eben mit leichtem Auf und Ab und noch einigen schönen Aussichtspunkten. Auch hier: kein Problem für Hunde.

Noch ein kurzes Filmchen am Ufer des Traunsee musste einfach sein 😉 Lektion drei: Wenn Wasser plätschert, sollte dies erwähnt werden 😀

Kurzes knackiges Fazit der Bergtour auf den kleinen Schönberg

Viel mehr gibt’s zu dieser Tour nicht zu sagen. Knackig zusammengefasst: Durchaus für Mensch und Hund machbar, ein wenig Kondition sollte vorhanden sein und ja: Trittsicherheit auf den letzten Metren zum Gipfel – bei dem euer Hund Unterstützung benötigt.

Abschließend noch einmal der Link zum Kontaktformular das in dem Filmchen angesprochen wird 😉 Lieber wäre mir, wenn ihr eure Tipps und Tricks, Anregungen und Fragen einfach hier unter dem Beitrag ins Gipfelbuch klopft 😉 😉

Hundefreundliche Basecamps der Region (Unterkünfte)*

Überblick und Tipps zur Tour auf den kleinen Schönberg

Hinweis zu der im Artikel beschrieben Tour:

Traunsee-Almtal
4810 Gmunden

Details zur Anfahrt im Tab: Anreise

Dauer der Tour:

ca. 3 Stunden
(Auf- und Abstieg)

Tourdaten im Überblick:

Länge der Wanderung: 13 km
(Auf- und Abstieg)

Höhenmeter: 610m

niedrigster Punkt:
Traunsee: 500m ü. A

höchster Punkt:
kl. Schönberg: 895m ü. A

Schwierigkeit und Kondition:

Wie bereits angesprochen: Mit ein wenig Grundkondition ist auch der steilere Aufstieg durch den Wald machbar, weniger geübten empfehle ich sowohl Auf- wie auch Abstieg über die Forststraße. Geklettert werden muss aber wenn ihr zum Gipfelkreuz wollt – und der Hund braucht dabei eure Hilfe!

Infos für Hundebesitzer/innen und sonstige Bergfexn:

Bergtour auf den Eibenberg bei Ebensee - Traunsee-Almtal

Infos zu Vierbeiner

  • ein Problem für Hunde: ab und an Hilfe benötigt (vor allem vor dem Gipfelkreuz)
  • Leitern, Klettereien: Ja. für Hunde machbar aber nur mit Unterstützung / kann nicht umgangen werden
  • Wenig Wasserstellen, sehr trocken: genügend Wasser mitnehmen.
  • Hinweise zu Hütten: Keine
  • Leinenzwang: Nein (ich habe kein Schild bemerkt)
  • Weidestellen am Weg: Nein

Ausrüstung die bei keiner Bergtour fehlen sollte

Mehrtagestouren mit Hund

Für diese Tour packen wir unsere sieben Sachen in unseren „kleinen Rucksack“. Für gewöhnlich ausreichend, trotzdem sollten darin wichtige Dinge nicht fehlen. Neben …

  • ausreichend Wasser (mindestens 2 Liter)
  • Proviant für Mensch und Hund

eben auch andere Dinge die ich in einem eigenen Beitrag zusammen gestellt habe

Anreise zum Einstieg der Bergtour auf den kl. Schönberg:

Eigene Anreise mit dem Auto / Van etc.

Am einfachsten: Einfach die Adresse in dein Navi eintippen:

Traunsee-Almtal
4810 Gmunden
Parken: Entlang der Traunsteinerstraße (Parkplätze am Ende der Straße meist voll)

MAP-GEO
lat=47.878404766415244
lng=13.815152049064638

Parken: gratis, jedoch begrenzt (allerdings weitere Parkmöglichkeiten am Weg – Halte- Parkverbote beachten!)

Literatur-Empfehlungen: Hintergründe, Wanderführer etc.

Salzkammergut Ost: Dachstein – Traunstein – Totes Gebirge. 52 Touren mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Schroffe Gipfel, Iiebliche Täler, eine Vielzahl von Seen und darüber die strahlende Pracht der Dachsteingletscher – sie prägen den unvergleichlichen Charakter des Salzkammerguts. Wanderer finden hier ein wahres Eldorado. Von der beschaulichen See-Umrundung, über die Almwanderung mit schmackhafter Einkehr bis zum hochalpinen Gipfelanstieg sind die Möglichkeiten hier unbegrenzt. Der Rother Wanderführer »Salzkammergut Ost« stellt 52 abwechslungsreiche Touren rund um den Dachstein, um Traunstein und das Tote Gebirge vor. Die Auswahl umfasst so manche Perle des Salzkammerguts, wie den Predigtstuhl oder den Roßkogel auf der Tauplitzalm. 

Vielen Dank an folgende Unterstützer von Berg-Van

Kontakt zum Berg-Van
Berg-Van Christian und die Räubertochter bedanken sich bei allen Unterstützern!
DANKE!

Unterstütze uns und alle die Bergtouren mit Hund lieben!

Informiert euch, Unterstützt uns – werdet Teil des Teams, ein Teil des Projekt BERG-VAN: Gemeinsam mit Hund zum Gipfelkreuz.

Danke für deine Unterstützung
Berg-Van Chris und die Räubertochter sagen: Danke für deine Unterstützung

Du unterstützt damit nicht nur Berg-Van und die Räubertochter, sondern auch alle Bergfex’n und alle, die Bergtouren und das Wandern mit Hund lieben. Deine Unterstützung trägt dazu bei, das diese geplanten Touren auch tatsächlich stattfinden können.

Durch deine Hilfe schaffen wir gemeinsam eine Plattform, in der sich Hundebesitzer über die Machbarkeit der Touren gemeinsam mit ihrem Hund informieren können. Im Namen aller sagen wir:

Danke für deine Unterstützung

Würde uns freuen wenn du deine Meinung zu dem Beitrag da unten ins Gipfelbuch schreibst, deine Erfahrungen bei Bergtouren mit deinem Hund, Tipps, Tricks zur Tour oder Fragen die wir bei einer Tour klären können? Nur keine Hemmungen – einfach rein damit … bis dahin: Bleibt’s auf’m Weg

About Author /

Berg-Van (Chris) - unterwegs mit der Räubertochter (meinem Hund: Ronja) um für dich (und deinem Hund) Wege und Möglichkeiten zu finden, sicher in den Bergen unterwegs zu sein.

Ins Gipfelbuch schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht im Gipfelbuch stehen.

Start typing and press Enter to search

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner