Brunnkogel Wanderung mit Hund im Test: Vier Varianten zum Gipfelkreuz

Wie du mit deinem Hund sicher zu einem der größten Gipfelkreuze der (Ost)-Alpen kommst

Brunnkogel Wanderung mit Hund. Naja, kein Problem, oder? Du schnappst dir deinen Rucksack, pfeifst deiner Fellnase, die soll – na hoooo-oop – rein in die Karre, und los geht’s Richtung … Richtung? Ja. Von wo eigentlich? Schließlich kommen mehrere Varianten, mehrere Wege und Routen zum Gipfelkreuz am Brunnkogel in Frage. Genauer gesagt, auch zwei verschieden Salzkammergut Regionen am Höllengebirge. Da wären die Beiden Möglichkeiten an den Langbathseen im Traunsee-Almtal. Oder doch besser die Wanderung mit Hund von der Attersee-Attergau Region angehen?

Hmmm – ja, und wir wären nicht das BERG-VAN:MAG wenn wir nicht mehrere Varianten getestet hätten. Genauer: 4 Möglichkeiten eine Wanderung mit Hund zum Brunnkogel zu bewältigen. Mit unterschiedlichen Ausgängen – und: Die beiden Varianten über die „Lucken“ werden bald nachgeholt. Bis zum Gipfel. Versprochen. Nämlich dann, wenn die Steinschlaggefahr überschaubar, sprich: gut einzuschätzen ist.

In diesem Test beschreiben wir als primäre Tour die Variante von der Taferlklause – vom Taferlklaussee, ums genauer zu sagen. So, jetzt genug der langen Vorrede – ab geht’s auf den Brunnkogel.

Ahja. Der Vollständigkeit halber sei gesagt, das ihr auch via Schoberstein, Mahdlgupf und Brennerin zum Hochleckenhaus bzw. dann weiter zum Brunnkogel kommt. Das ist meiner Meinung aber kein “direkter” Weg mehr – also eine andere Geschichte 😉

Links mit [*] sind Werbelinks: Infos hier

Übersichtsplan Region: Attersee-Attergau

3D Übersichtsplan der Salzkammergut Region Attersee-Attergau

Zwei Varianten vom Attersee zum Brunnkogel

Ein Gipfel, ein besonderes Kreuz und mehrere Wege – genauer: vier hier getestete Varianten – wie ihr mit eurer Fellnase vom Attersee hoch zum Gipfelkreuz am Brunnkogel kommt. Den Anfang machen die beiden Varianten von der Attersee-Attergau Region (für mich gehören diese Ausgangspunkte in den Attergau. Auch wenn einige behaupten, sie liegen bereits im Traunsee-Almtal …).

Und ja: alle hier vorgestellten Möglichkeiten können Bergfex:Innen auch ohne Hund (nach)-wandern 😀 (Kein Schei… – ich werde sowas echt öfter gefragt). Also ja – alle Bergtouren im BERG-VAN:MAG sind durchaus auch ohne Hund lesens- und wanderwert. Infos zu Bergtouren und Wanderungen (mit oder ohne Hund) kann man nie genug haben, oder? Also los – sucht euch einen Startpunkt aus – und los geht’s entweder von der Taferl- oder der Kienklause 😉

Brunnkogel Wanderung, Variante 1: via Taferlklause

3D Tourengrafik Taferlklause zum Brunnkogel

Die in diesem Beitrag primäre Route (die uns bis rauf zum Gipfelkreuz auf 1708m. ü. A. führt). Vom Parkplatz Großalm-Landstraße beim Taferlklaussee (kostenlos, zumindest im Winter). Zu Beginn gleich mal an der Skipiste vorbei und drüber hinweg und dann ab in den Wald …

Okay, bin wieder mal zu schnell unterwegs 😉 Mehr von der Brunnkogel Wanderung mit Hund in aller Ruhe von Beginn an 😉

Brunnkogel Wanderung, Variante 2: via Kienklause

Brunnkogel Wanderung mit Hund von der Kienklause, Attersee-Attergau, Salzkammergut, Ober Österreich

Die zweite Variante in der Attersee-Attergau Region im Salzkammergut: Zum Brunnkogel mit Hund mit Startpunkt Kienklause. Wer früh kommt, ergattert vielleicht einen (gebührenfreien) Parkplatz. Sonst heißt es: Irgendwo entlang der Straße parken, was nicht selten einen deftigen Umweg nach sich zieht 😉

Generell aber die leichtere, aber etwas längere der beiden “Klausen”-Touren auf den Brunnkogel. Empfehlenswert eher im Sommer, da diese Großteils durch den Wald führt, es ist also (im Sommer) durchgehend angenehm kühl ..

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

Von der Taferlklause zum Brunnkogel via Hochlecken

In aller Kürze die Tour bis zum Brunnkogel Gipfelkreuz …

… also jene Route, die letztendlich geklappt hat. Wie bereits erwähnt, parkt ihr am Besten am Parkplatz bei der Taferlklause – Infos dazu am Ende des Beitrags im Touren-Tab.

Los geht’s flott und chillig an dem alten Baumstammda im Bild vorbei, entlang der Skipiste der Hochleckenlifte und drüber hinweg und dann ab in den Wald.

Nach dem Wald ist vor einer Schotterriese (wobei nichts anderes gemeint ist als eine Schotter- bzw. Geröllrinne). Der Weg ist “serpentinig” angelegt, im Frühjahr nach der Schneeschmelze ist hier vermehrt mit losem Gestein zu rechnen. Ja, genau. Thema Steinschlag und andere Gefahren bei Tauwetter. Mehr dazu gleich weiter unten.

Die Schotterriese also hoch bis ihr an eine Weggabelung zum Brunnkogel (via Hochleckenhaus) kommt, von da an geht’s relativ chillig über einen typischen Bergweg: Schotter, paar Wurzeln, und das in sanfter Steigung – also kein Problem für Hunde (wie die gesamte Tour kein Problem sein sollte).

Das Gipfelkreuz des Brunnkogel sieht man bereits von weiten und ist meiner Meinung eines der schönsten überhaupt. Mehr dazu beim Panorama Filmchen 😉 Ein Anblick, der zusätzlich zum Bergpanorama motiviert 😎

Dann habt ihr eben noch andere, alternative Wege zum selben Ziel zur Auswahl. Warum nicht an diesem Tag? Zu warm? Da war doch was? Antworten darauf gibt’s, wenn ihr weiter lest 😉

Wetter und Bedingungen an dem Tag: Wie sagt man so schön? A fetzblaues Traumtagerl wie’s im Bergtagebuch steht. Warm, fast zu warm – und genau das war unser Problem bei den beiden “Lucken” … warum? Naja. Lest einfach weiter 😉

Alternative Wege zum Brunnkogel? Nicht an dem Tag

Oder: Sieg der Vernunft. Saftey First & Infos zum Thema Steinschlag

Gleich vorweg: Nein, Steinschlag ist nicht nur ein Problem im Hochgebirge, auch in Mittelgebirgen kann der Wanderer vom Steinschlag getroffen werden … Die Gefahr von Steinschlag steigt bei Frostwechsel (sprich, wie an diesem Tag eben durch Tauwetter), bei / nach Regenfällen und starken Temperaturschwankungen (siehe Übergangszeit: kalte Nächte, sich schnell erwärmende Tage).

Besonders der Frostrückgang an Felswänden im Frühling lösen Steinschläge und Felsstürze aus: von Kieselsteingröße bis zu Felsbrocken von mehreren Kubikmetern Volumen. Wer einmal solche Brocken den Hang runterkullern gesehen hat, nimmt die Gefahr wohl nicht mehr auf die leichte Schulter.

Übersichtsplan Region: Traunsee-Almtal

Traunsee-Almtal im Salzkammergut mit Hund, Bergtouren und Wanderungen, Plan der Region

Variante 3 & 4: Via Schafluckensteig bzw. Hirschlucke zum Brunnkogel?

Zum Thema Frostrückgang an Felswänden im Frühling. An diesem Tag, als wir die Variante über den Schafluckensteig testen wollten, herrschten genau solche Bedingungen. Ein warmer Frühlingstag, herrliches Tauwetter und … polternde Steine.

Sprich: als wir uns der Schaflucke näherten, war die Entscheidung – diesen Weg ein anderes mal zu versuchen – schnell gefallen: Wenn du hörst wie sich Steine lösen, am Fels abprallen um im Geröll darunter einzuschlagen? Was willst da noch überlegen? Ganz im ernst? Darauf zugehen?

Saftey First: Dabei bleibe ich. Ihr seid auch für euren Hund verantwortlich!

So schön diese Variante auch ist – genießt in diesem Fall die beiden Langbathseen im Traunsee-Almtal. Schon deshalb hierher zu kommen zahlt sich aus – glaubt mir …

Tourgrafik Tests von Langbathseen Traunsee-Almtal zum Brunnkogel

Kurze Rast Nahe dem Hirschluckensteig

Test Tour Suche Wege auf Brunnkogel

Von der Schaflucke gings rüber zur Hirschlucke ging’s über ein sehr sehr lockeres Geröllfeld bis fast zum Einstieg der “Hirschlucke”. Wieder Steine von oben, erneut das rumpeln – also weg. Saftey first

Thema Steinschlag: wann ist die Gefahr von Steinschlag besonders groß

… bedeutet: wieder runter über das lose Geröll, was für Hunde und Wanderer generell kein Problem ist – und gut zu erkennen: Im Sommer auch ein präparierter Weg der rauf zum Einstieg der Hirschlucke führt.

Aber an diesem Tag? Was soll ich sagen? Erst jetzt beim Weg runter merkte ich, wie locker und lose das Gestein unter unseren Füßen / Pfoten war. Geee Leck. Nicht nur einmal das sich ziemliche Brocken lösten. Ich meine, so richtige Felsbrocken.

Zum Glück waren wir alleine unterwegs (also niemand unter uns), zum anderen kein Spaß mehr. Im Hinterstübchen all die Meldungen von Wanderer die von sich lösenden und rutschenden Schottermassen verschüttet wurden (Gerade nach der Schneeschmelze fehlt das Widerlager im Geröll. Manchmal reicht dann ein Schritt, um den ganzen Hang ins Rutschen zu bringen).

Wir wurden nicht verschüttet. Darum kann ich weiter über unseren Test berichten 😉

Checkliste: Wie du dich & deine Fellnase vor Steinschlag schützen kannst

  • Bleibt’s auf’m Weg: Nicht nur ein Slogan von mir: Auf markierten Wegen ist das Risiko am geringsten
  • Beachte unbedingt Hinweise und Sperren von Behörden und alpinen Vereinen sowie: Nehmt Sperrschilder und Warnungen ernst.
  • Trotz Freigabe der Wanderwege: Ein Restrisiko besteht immer. DU kannst dich vor einer Tour bei einem Hüttenwirt oder entgegenkommenden Wanderern über mögliche Steinschläge erkundigen
  • Entdeckt ihr im Gelände lose Steinpartien die leicht in Bewegung geraten könnten, informiere einen alpinen Verein oder einen Hüttenwirt auf deiner Route.
  • ACHTUNG: Die größte Gefahr eines Steinschlags beim Wandern geht von anderen Wanderern aus. Solltest du selbst einen Stein lostreten, warne nachfolgende Wanderer mit dem lauten: „STEIN!“
  • Bei Querungen gefährlicher Stellen immer auf die Umgebung, verräterische Stellen, eventuelle akustische Warnsignale anderer Wanderer und mögliche Geräusche rollender Steine achten!
  • Auch Hunde können Steine lostreten – ich nehme an solchen Stellen Ronja an die kurze Leine, so trabt sie verlässlich neben oder hinter mir her. Kinder müssen nicht an die Leine 😉 sollten aber über die Gefahren aufgeklärt werden.
  • An besonders gefährlichen Stellen eigentlich eine Selbstverständlichkeit: Tragt geeignete Schutzhelme!

Zurück zur Route via Taferlklause zum Brunnkogel

Ein paar Impressionen der Tour

Alles gesagt, oder? 😀 Einfach Saugeile Tour bei fetzgeilem Pracht Wetter an diesem Tag. Der Abschnitt ist übrigens kurz nach dem Hochleckenhaus. Easy going – und in dieser Höhe noch reichlich Schnee. Aber fest gestampfter Schnee, einfach zu gehen. A Traum einfach! An diesem Tag, bei diesen Verhältnissen sogar ohne Schneeschuhe* 🙂

Ronja die Räubertochter im Gipfelglück 😀

Ronja die Räubertochter bei der Bergtour zum Brunnkogel

Das Bild muss auch nicht interpretiert werden, oder? 😀 😎

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Zum bestätigen check bitte auch deinen SPAM Ordner

Ziel unserer Brunnkogel Wanderung mit Hund: Natürlich das Gipfelkreuz

Noch ein paar Worte zu diesem echt schönen Gipfelkreuz am Brunnkogel. Darin sind verschiedene Berufsgruppen bzw. Berufsstände symbolisch dargestellt. Das Gipfelkreuz ist 14 Meter hoch und schon von weitem sichtbar – es ist nicht nur das höchste in den Ostalpen, für mich eben auch eines der sehenswertesten. Vom Panorama ganz zu schweigen: Top Ausblick zum Traunsee Gebiet, zum Attersee sowie ins „Innere Salzkammergut“, den Langbathseen, Taferlklause und und und … absoluter Tipp eben.

Beim Rückweg ein Abstecher zum Matthiaskogel (1671m. ü. A)

Bergwanderung mit Hund zum Mathiaskogel - Attersee-Attergau

Das wir dieses Panorama noch eine Weile genossen haben? Versteht sich von selbst 😉 Was gibt es schöneres als (an diesem Tag sogar alleine!) bei diesem Panorama an einem solch schönem Tag die Jause zu genießen? Wie immer futtert Ronja eh bei mir mit statt ihr Hundefutter … lassen wir das. Hundebesitzer kennen den Blick, ge? 😀

Irgendwann muss man halt wieder runter. (Zumindest im Winter. Mit geeignetem Zelt an wärmeren Tagen … anderes Thema 😉 ).

Beim Rückweg kommt ihr fast von selbst am Matthiaskogel vorbei – etwas unterhalb des Brunnkogels. Ein Abstecher zu diesem Kreuz lohnt sich und ist locker drin. Aber ACHTUNG: Dahinter geht’s im Gegensatz zum Brunnkogel gleich steil abwärts. Aufpassen!

.. und noch einmal am Hochleckenhaus vorbei + kurzes Fazit

Panorama_vor Hochlecken und Hochleckenhaus

Kurz gesagt: Einfach eine empfehlenswerte Tour. Für all jene, die es nicht so mit Klettern und Kraxeln haben, empfehle ich sowieso einen der Ausgangspunkte von der Attersee-Attergau Region, also von einer der Klausen. Diese Wege sind mit etwas Vorsicht und Trittsicherheit für Bergfex:Innen und Hunde einfach zu bewerkstelligen. Selbst wenn ihr “nur” bis zum hochleckenhaus geht und euch dort in die Sonne lehnt – es bleibt einfach eine Traumtour.

Ja. Und wenn ihr eigene Erfahrungen dazu habt: Schreibt diese doch ins Gipfelbuch da am Ende des Betrags – euer Feedback hilft auch anderen! Also denn, bis zum nächsten mal, bleibt’s auf’m Weg. Euer Berg-Van Chris + Räubertochter.

Schwierigkeit / Kondition: Schwierig / Kondi

Eigene Anreise mit dem Auto / Van (Tipps & Checklisten zur Anreise mit Hund)

Am einfachsten: Einfach die Adresse in dein Navi eintippen:

Attersee-Attergau
4814 Taferlklaussee
Grossalm Landesstraße L544 (beim Taferlklaussee)

Parken: kostenlos, zumindest im Winter

Infos für Hundebesitzer/innen und sonstige Bergfexn:

  • kein Problem für Hunde, keine Hilfe benötigt
  • Leitern, Klettereien: Leitern: Nein, bissl klettern ja (aber für halbwegs fitte Hunde kein Problem)
  • Im unteren Bereich einige Brunnen, sonst keine Wasserstellen – erkundigt euch vor der Tour ob das Hochleckenhaus geöffnet hat. Generell lieber ein bisschen zu viel Wasser mitnehmen als zu wenig
  • Hinweise zu Hütten: Wie gesagt: erkundigt euch vor der Tour ob das Hochleckenhaus geöffnet hat
  • Weidestellen am Weg: Nein, auf keiner der hier getesteten Routen

Ausrüstung die bei einer Tour wie dieser nicht fehlen sollte

Mehrtagestouren mit Hund

Auf unserer “Packliste Wandern / Tagestouren mit Hund” Seite, empfehle ich Ausrüstung für euren Rucksack (keine Klamotten, Schuhe etc.: dazu bald eine eigene Seite) mit denen wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht habenBISHER!

Bisher bedeutet: Sollten wir auf bessere Produkte “stoßen” oder eine der angeführten Ausrüstungsgegenstände doch schneller den Geist aufgeben als erwartet (oder sogar gefährlich werden!), wird dieses durch bessere Ausrüstung ersetzt.

Nachfolgend unsere Packliste für einfache Wanderungen bis zu ausgedehnte Tages- Bergtouren mit eurer Fellnase:

Tubbs Schneeschuhe Wilderness 25

Tubbs Schneeschuhe Wilderness 25

Der Allrounder für Einsteiger & Profis

Die Tubbs Wilderness 25 Schneeschuhe sind die ideale Wahl für alle, die neben Genusstouren durchaus auch mal im etwas anspruchsvolleren Gelände unterwegs sind.

Die Castor Bindung ist präzise und einfach zu bedienen, Steigeisen-System, seitliches Zahnprofil und Front-Zacken vorne an der Fußspitze garantieren optimalen Halt auf allen Geländetypen.

Besonders komfortabel ist die Steighilfe, mit der auch steilere Hänge bequem begangen werden können.

Der TUBBS Wilderness 25 Aluminiumschneschuh ist ein Allrounder für Einsteiger und Profis – perfekt in jedem Gelände! Die 180™ Pro Bindung, der Fit-Step™ Rahmen und die ActiveLift™ Zacken machen den TUBBS Wilderness zum idealen Partner auf Schneeschuhwanderungen in der alpinen Winterwelt. Der Schuh kombiniert moderne Technologie und Komfort mit absoluter Bedienungsfreundlichkeit. Damit bist Du in jedem Gelände sicher unterwegs.

BERG-VAN ein Gipfelbier ausgeben …

… und damit vielfach helfen. Unterstütze uns, Hundeliebhaber,
Bergfexen & Bergfexinnen und weitere soziale Projekte

Danke für deine Unterstützung


Bleib auf’m Weg & up to date

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Zum bestätigen check bitte auch deinen SPAM Ordner
Berg-Van

About Author /

BERG-VAN:Christian (48). Ich bin mit meinem Hund (Ronja Räubertochter, Maltipoo) in den Bergen unterwegs um für das BERG-VAN:MAG Bergtouren mit Hund, Wanderwege mit Hund und hundefreundliche Unterkünfte zu testen. Weiters testen wir Ausrüstung für Hund und Bergfexin / Bergfex auf Tauglichkeit und Sicherheit in den Bergen.

Schreib ins Gipfelbuch: Deine Tipps, Erfahrungen, Fragen zum Beitrag, BERG-VAN oder Test ...

Start typing and press Enter to search

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner