Traunstein mit Hund: Klettern, kraxeln und andere Anstrengungen

Traunstein mit Hund: Über’s kraxeln mit Fellnase und andere Anstrengungen

Wie du mit deiner Fellnase auf den Wächter des Salzkammergut kommst – und worauf achten

Traunstein mit Hund: so viel mehr als „nur“ eine „gewöhnliche“ Bergtour mit Hund.

So viel mehr.

Ehrlich gesagt, ich weiß überhaupt nicht, womit ich anfangen soll?

Mit den Schwierigkeiten der Tour? Der emotionalen Seite? Den Weg zu diesem Moment?

Dem Weg zum Gipfel?

Mit den Vorbereitungen, der benötigten Ausrüstung* sowie Voraussetzungen und Kondition? Oder diese Bergtour einfach als gewohnte Tourenbeschreibung angehen?

Warum wir erst jetzt diesen Traumberg alias Traunstein alias Wächter des Salzkammergut angegangen sind?

Mit (der Wahl) der richtigen, auch für (d)eine Fellnase(n) machbaren Route? Am Besten, ich fange einfach von Anfang an …

Übersichtsplan Region: Traunsee-Almtal

Traunsee-Almtal im Salzkammergut mit Hund, Bergtouren und Wanderungen, Plan der Region

Infos zum Traunstein bzw. der Region

Der Traunstein ist ein mehr als beeindruckender Berg im oberösterreichischen Teil des Salzkammergutes, der sich im Gemeindegebiet von Gmunden am Ostufer des Traunsees befindet.

Mit einer Höhe von 1691 m ü. A. ragt er heraus und dient als markante Landmarke, die auch als „Landeswarte“ oder „Wächter des Salzkammergutes“ bezeichnet wird.

Bevor du dich auf den steilen und (für weniger bergerfahrene Hunde & Bergfex:Innen) anspruchsvollen Aufstieg zum Traunstein begibst, solltest du einige Dinge beachten die wir in diesem Beitrag erwähnen und / oder zu weiterführenden Details verlinken.

Wenn du dir unsicher bist, ob du und dein Hund den Aufstieg bewältigen können, ist es ratsam, eine weniger anspruchsvolle Wanderung in der Region zu wählen, um euch beide nicht zu überfordern.

Die Route interaktiv und animiert

Route animiert und interaktiv

Diese Tour als GPX Daten via Komoot

Wetter und Bedingungen an dem Tag: Von früh (05:00 Uhr) bis spät (ca. 17:30) einfach ein fast wolkenloses Traumtagerl. Ab Mittag (Abstieg) immer heißer, bedeutet: viele Wasserpausen (auch und besonders für die Fellnase)!

Die Route zum Traunstein mit Hund

Los ging’s wie immer bei unseren Touren in der Gegend vom gebührenpflichtigen Parkplatz „Unterm Stein“ (genaue Daten & Position auf Komoot).

Zum ersten Kilometer (oder der ersten Viertelstunde 😉 ) gibt’s nicht viel zu sagen (selbe Weg wie zum Schönberg): einfach am Schranken vorbei die Forststraße hoch bis zum ersten der beiden Lainautunnel.

STOPP: hier gibt’s doch was zu sagen, ein ganz wichtiger Hinweis: Unmittelbar vor dem ersten Tunnel findet ihr eine Steinschlag Warnung.

Deutlich beschildert mit dem Hinweis: LEBENSGEFAHR!

Aus eigener Erfahrung – nehmt diese Warnung ernst! Mehrfach erlebt das hier Steine runter knallen! Nicht stehen bleiben, schnell dran vorbei!

Tunnel statt Miesweg-beim Aufstieg zum-Traunstein mit Hund
Tunnel statt Miesweg-beim Aufstieg zum-Traunstein mit Hund

Bedeutet auch: die Wahl, ob ihr DURCH die beiden Tunnel geht oder vor dem ersten Lainautunnel auf den Miesweg abbiegt, MUSS bereits vor der Tour klar sein.

Ihr solltet nicht erst im Steinschlag Gelände über die Routenwahl diskutieren, klar, oder?

Infos zur Sicherheit, Wasserversorgung und Vorbereitung

Okay, also gut. Da ich sowieso noch immer nicht weiß wie ich meine „emotionale“ Sicht auf den Traunstein – besser: die Bergtour auf den Traunstein mit meiner Räubertochter (Hund 😉 ) – beschreiben soll …

… dann eben gleich weiter in Sachen Schwierigkeiten, Vorbereitung und Sicherheit (bei Bergtouren mit Hund generell).

Wir wählten die Route durch die beiden Tunnel, was nichts weiter als ein „easy going“ ist. Ein lockerer Spazierer, für den ihr weder euch noch eure Fellnase(n) speziell trainieren bzw. vorbereiten müsst.

ABER: in diesem Abschnitt findet ihr letztmalig Wasserstellen – erst weiter oben (sehr sehr viel weiter oben) findet ihr eine Quelle zum nachfüllen (mehr dazu weiter unten).

Bedeutet natürlich: sorgt (nicht nur bei Hitze) für ausreichend Wasser in eurem Rucksack*. Ich empfehle ein großes (3 Liter) Trinksystem für euch und mind. einen Liter extra via Trinkflasche* für euren Vierbeiner.

Ein Hitzschlag / Sonnenstich kann (und wird) fatale Folgen haben!

Traunstein mit Hund via Mairalmsteig

SO. Und nach etwa einer Stunde lockerer Gehzeit (anders gesagt: nach ca. 4 Kilometer) findet ihr den Einstieg zum Mairalmsteig. Jetzt noch über diese Brücke, dann geht’s richtig los.

Na Wahnsinn! Echt jetzt? Wir auf den Traunstein?

So in etwa war mein Gefühl beim Einstieg zum Mairalmsteig.

Ronja beim Einstieg zum Maieralmsteig
Ronja beim Einstieg zum Maieralmsteig

Warum eigentlich? Was war so besonders an dieser Tour? Das ich mir diesen Berg als Highlight und „Abschluss“ unserer Touren im Salzkammergut …

… was ja so nicht stimmt: wir werden noch viele Touren im Salzkammergut machen, allerdings …

Naja. Eigentlich war’s mehr ein Test für Ronja, ob sie bereit war für diesen Berg, von dem ich so oft gehört hatte, das der Traunstein mit Hund nicht machbar

Blödsinn!

Ich wusste das sie dafür bereit war. Was das Thema Schwierigkeit, Klettern oder auch Länge anbelangt, haben wir bereits deutlich herausforderndere Touren bewältigt (zB. ebenfalls im Traunsee-Almtal: auf’s Rotgschirr).

Wie auch immer – ab in den ersten Anstieg.

Ein typischer – wenn auch etwas steinigerer Bergweg als bei „normalen“ Anstiegen.

Stufen Fels und Wurzeln am Beginn des Aufstiegs zum Traunstein
Stufen Fels und Wurzeln am Beginn des Aufstiegs zum Traunstein

Aber kein Thema. Bissi über Wurzeln, kleinere „Felsen“ und ab und an über Stufen wie in diesem Bild da zu sehen.

Kurz: die ersten ca. 750 Höhenmeter im Mairalmsteig sind sowieso eher eine konditionelle als technische Herausforderung.

Was irgendwie eine … hmmm … „Enttäuschung“ war? Ich hatte mir den Aufstieg bis zu diesem Zeitpunkt deutlich herausfordernder erwartet.

Was nicht bedeutet, das dieser „easy“ oder gar ungefährlich wäre!

Bei Nässe oder Unachtsamkeit besteht hier durchaus Absturzgefahr. Also ich möchte da nicht runter „purzeln“ 😉

Übrigens erreicht ihr am Ende dieses Abschnitts – kurz vor der Kraxel-Passage die einzige Wasserstelle in Form eines Quellbrunnens (hier zu sehen).

Nutzt die Gelegenheit zum Wasser tanken und nachfüllen.

So – und jetzt endlich zum …

Kraxeln mit Hund ab dem letzten Drittel

Und zwar teilweise seilversichert, ab und an mit Eisen, zwischendurch heißt’s frei kraxeln. Trittsicher solltet ihr also auf alle Fälle sein – und eure Fellnase durchaus ein wenig kraxeln können.

Ronja Berg Hund beim klettern am Maieralm Klettersteig
Ronja hatte sichtlich Spaß im Steig
dirigiertes Klettern mit Hund zum Traunstein am Maieralm Klettersteig
Dirigiertes Kraxeln am Mairalm Klettersteig

Aber wenn ihr ein eingespieltes Team seid – dann wird der Aufstieg zur richtigen Genuss-Kraxlerei 😎 .

An den seilversicherten Passagen müsst ihr selbst entscheiden ob ihr eure Fellnase mittels KURZER Leine sichert. Bei Ronja war dies bei diesem Steig nicht nötig.

Was Eisen und Stifte anbelangt: Dirigiert euren Hund! Zeigt ihm den Weg wenn nötig, es finden sich Wege drum rum und außen vorbei. Immer. Das klappt, wenn ihr eingespielt seid problemlos … und macht irre Spaß!

Beachtet auch den nachfolgenden Ausrüstungstipp – weil ich damit reich werde 😉 Nein, im ernst (ein Empfehlungslink kostet euch keinen Cent mehr als wenn ihr ohne diesen kaufen würdet): gerade bei Abstiegen an seilversicherten Passagen – noch dazu im Sommer wenn die Stahlseile heiß sind – tut ihr euch echt was gutes damit. Glaubt mir!

Klettersteig / Halbfinger Handschuhe

So wichtig: Handschuhe bei längeren seilversicherten Passagen

Wenn ihr einmal längere seilversicherte Passagen geklettert seid, kennt ihr die Blasen an den Handflächen und aufgerissenen Stellen an Fingern? Verletzungen, die mit (Halbfinger)-Handschuhen einfach zu vermeiden sind.

Bei diesem Handschuh ist alles da was nötig ist: Klettverschluss am Handgelenk samt integrierter Öse für ein leichtes Anziehen und zum Einhängen.

Traunsteinhaus und Gmundner Hütte am Traunstein

Dann habt ihr’s geschafft! Nach – bei uns, wieder mit Eva.Maria.Naturlove ca. 4 Stunden … chilligen, sehr Quatsch und Tratsch bedingt gemütlichen Stunden 😀 😉 steht ihr am Gipfelplateau des Traunstein.

Hier habt ihr die Qual der Wahl .. die eigentlich ja keine ist, oder?

A: Erst links zum Traunsteinhaus (Naturfreundehaus), oder …

B: rechts Richtung Gmundner Hütte bzw. Richtung Gipfelkreuz (was der selbe Weg ist). Also für uns ging’s ohne Diskussion zum Traunstein Gipfelkreuz.

Traunseehaus und Gmundnerhütte am Traunstein
Traunseehaus und Gmundnerhütte am Traunstein
Gipfelkreuz am Traunstein mit Hund
Gipfelkreuz am Traunstein mit meiner Ronja (Räubertochter) 🙂

Panoramen und kühle Getränke als Belohnung

Einerlei wie ihr euch entscheidet – da oben wurde mir absolut klar, weshalb dieser Berg – der Traunstein als Wächter des Salzkammergut – ein besonderes Highlight ist.

Nicht nur für mich – ich denke, für jeden der einmal (oder öfter – wir kommen auch wieder) hier oben war.

Was für ein Panorama in alle Richtungen!

Panorama vom Traunstein über das Salzkammergut und den Traunsee
Panorama vom Traunstein über das Salzkammergut und den Traunsee

Auf der einen Seite beinahe sowas wie ein norwegisches Fjord Feeling, auf der anderen … überall hin einfach ein Traum! Wenn der Aufstieg hart sein sollte – von da oben wieder aufbrechen ist noch viel härter.

Da willst gar nimma weg! Glaubt mir!

Fazit und noch ein paar abschließende Worte

Irgendwann müsst ihr aber wieder runter.

Was auf jeden Fall bei dieser Bergtour auf den Traunstein mit Hund bleibt, sind unvergessliche Eindrücke.

Ich schwärme gerade?

Ja, das tu ich. Trotz – oder vielleicht wegen unserer vielen Touren im Salzkammergut – kann ich das relativ gut beurteilen und behaupten: Wir reden hier von einer Traumtour!

Lebenswichtige Trinkpausen für Hund bei Abstieg bzw. bei großer Hitze
Einzige Wasserstelle am Mairalmsteig

Um zu einem Fazit zu kommen: Die Bergtour via Mairalmsteig ist mit Hund machbar. Sorgt aber auf alle Fälle für ausreichend Wasser und nutzt jede Gelegenheit um ein solches aufzufüllen.

Auch kein Fehler: früh genug aufbrechen – um euch die große Hitze (im Sommer natürlich) zu ersparen …

Sonst? Alles gesagt 😉 Wir werden auf jeden Fall wieder – auf einer anderen Route 😉 – auf den Traunstein touren. Einfach dran bleiben und abonnieren 😎

Wenn ihr Fragen habt: wie immer (samt euren Erfahrungen) ins Gipfelbuch damit!

Ich freue mich auf euch bei unsrer nächsten Bergtour mit Hund und bis dahin wie immer: Bleibt’s auf’m Weg 😉

Weiterführende Infos, Erfahrungen und Tipps

Unsere Bergtouren & Wanderungen in der Region Traunsee-Almtal

Natürlich kommen laufend Erfahrungen & Tests zu neuen Bergtouren & Wanderungen mit Hund hinzu

Equipment zur Wasserversorgung bei euren Bergabenteuern*

Wasser für dich und deine Fellnase im und am Rucksack: Trinksysteme, Hundenäpfe, Trinkbehälter


Equipment Suche: Finde deine ideale Ausrüstung

Recherchiere. Suche. Finde: Equipment für Herren & Damen: Softshell, Hardschell, Jacken, Schuhe, deinen passenden Rucksack uvm. …

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Cool! Deine Anmeldung war erfolgreich. Zum bestätigen check bitte auch deinen SPAM Ordner

Kategorien & Schlagwörter

, , ,

About Author /

BERG-VAN:Christian. Ich bin mit meinem Hund (Ronja Räubertochter, Maltipoo) unterwegs um Bergtouren und Wanderungen mit Hund zu testen. Weiters teste ich / testen wir (auch Ronja testet) Ausrüstung für Hund und Bergfex:Innen auf Tauglichkeit und Sicherheit in den Bergen.

2 Einträge

  • Eva-Maria Schrattenecker
    2 Monaten ago Reply

    Schon lange hatte der Traunstein eine Anziehungskraft auf mich und ich hatte gehörig Respekt davor in zu bewandern aber dann wars endlich soweit und es war eine mega schöne Erfahrung. Tolle Felsformationen und auf dem Weg nach oben wird man immer wieder mit schönen Aussichten belohnt. Aber vor allem das Panorama am Gipfel und auf den Hütten ist absolut traumhaft und wunderschön – man muss die Zeit einfach nutzen um den herrlichen Ausblick gebührend zu genießen. Der Traunstein sieht mich auf alle Fälle wieder aber diesmal mit Übernachtung auf einer der tollen Hütten und um Sonnenaufgang und – untergang zu genießen.
    Wieder ein toller Bericht der gut auf die Herausforderungen und Gefahren hinweist die man beim Traunstein nicht unterschätzen sollte.

    • Berg-Van
      2 Monaten ago Reply

      WOW 🤩 Danke für den tollen Kommentar und dein Feedback zum Beitrag 😎👍

Schreib deine Erfahrungen, Fragen, Tipps etc. hier ins Gipfelbuch und hilf damit anderen Bergfex:innen

Deine E-Mail Adresse wird nicht im Gipfelbuch stehen.

Start typing and press Enter to search

%d Bloggern gefällt das: