Sarstein Wanderung oder doch eine saftige Bergtour?

Von der Pötschenkehre zum Sarstein Gipfelkreuz mit Hund: Steinschlag & Kraxeln inkl.

Sarstein Wanderung mit Hund, und dann mit unserem Schwierigkeitsgrad, ne glatte 5? Fünf? Laut Definition zum Thema Schwierigkeitsgrad ist alles ab einer “4” eine Bergtour … warum quatsch ich dann von einer “Sarstein Wanderung”? Die Antwort auf diese Frage erfährt ihr in diesem Beitrag ebenso, wie jene, ob diese Bergt … Bergwanderung tatsächlich so steinschlaggefährdet ist, wie im Titel angedeutet. Thema Kraxeln: sind diese Passagen für jeden Hund machbar? Besser: für euch zusammen schaffbar?

Links mit [*] sind Werbelinks: Infos hier

Übersichtsplan Region: Ausseerland

3D Darstellung Plan Ausseerland im Salzkammergut, Steiermark, Österreich, Austria

Infos zum Berg bzw. der Region: Kurz und knackig ein Auszug aus Wikipedia: “Der Sarstein ist ein isolierter Bergstock des Dachsteingebirges im Salzkammergut. Er gipfelt im 1975 m ü. A. hohen Hohen Sarstein und bildet die Grenze zwischen Oberösterreich und dem steirischen Ausseerland. Kurz und knackiger mein Empfinden: Saugeile Bergtour inklusive saugeiler Aussicht weit ins Ausseerland, Dachstein & Gosaukamm, Loser, Tote Gebirge und und und …

Tourplan & 3D Animation der Route vom Pötschen zum Gipfelkreuz

Wir starteten direkt in einer schattigen Parknische an der Pötschenstraße, nahe der Pötschenkehre. Im Prinzip findet ihr mehr als ausreichend Parkmöglichkeiten – sucht euch eine aus (die meisten / alle Wege führen letztendlich eh auf die von uns beschriebene Route). Details zur Route als GPX wie immer unten in den Tabs.

Wetter und Bedingungen an dem Tag: fetzblaues, wolkenloses Tagerl bei an und für sich angenehmer Temperatur und sanften Lüfterl, also TOP-Bergwetter. In den Latschen vor dem Gipfel bzw. im oberen Teil dann doch noch ziemlich heiß …

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

Beginn unserer Sarstein Wanderung mit Hund

Eine kurze und knackige Wegbeschreibung

Wie bereits gesagt, der Ausgangspunkt unserer Sarstein Wanderung war eine schattige Parknische an der Pötschenstraße (keine zwei Meter hinter einer “Willkommen in der Steiermark” (oder so) Tafel, also bereits im Ausseerland 🙂 ).

An dem Schranken (Bild) vorbei, führt die ersten chilligen ca. 45 Minuten schattig cool und sanft steigend durch ein Waldstück. Erstmals ein bissi steiler wird’s ab einer wirklich schönen (und vor allem wohltuenden) Wasserstelle inkl. Mini-Wasserfall 😎 .

Wasserressourcen aufgefüllt? Bei dieser Gelegenheit sei’s wieder mal gesagt: ich steh auf mein Trinksystem (damit meine ich die Kombi aus Rucksack (inkl. seiten-Reißverschluss* in dem die) Wasserflasche für Ronja easy Griffbereit ist + mein 3L Trinksystem (von Deuter – mit anderen Marken klappts genau so 😉 Ich bin halt das Teil seit Jahren gewohnt … )* mit dem ich nicht wegen jedem Schluck Wasser stehenbleiben muss, Rucksack ab, Wasser raus …). Werbepause Ende (übrigens: ich empfehle aus Überzeugung – von dem bissi Provision kann ich meinen Job nicht an den Nagel hängen 😀 ).

Weiter also mit frischem Wasser im Körper und Rucksack – an heißen Tagen wirst du dich (nicht nur beim Sarstein) dafür weiter oben lieben, glaub mir 😉 Jeder Schluck bedeutet zusätzliches Gewicht, aber – soooo gut! Weil: nach der ersten leichten Kraxlerei geht’s dann nur noch in der Sonne. Ohne auch nur einen Hauch von Wasser – bis hoch zu den kleinen Hütten der Sarsteinalm (nicht zu verwechseln mit der Sarsteinhütte, die auf der Route von / nach Obertraun liegt). Dort findet ihr eine klare, eiskalte Quelle …

Noch einmal erfrischt, und weiter hoch über einen gut markierten, nicht zu übersehenden Schotterweg durch die Latschensauna. Und das etwa 200 Höhenmeter, dann noch über eine Schafalm – das Sarstein Gipfelkreuz bereits in Sicht, aber: den Dachstein-Gletscher vor Augen. Dieser Anblick wird euch vom Gipfelkreuz des Sarstein ablenken, von den Schafen die da (völlig harmlos) rumrennen.

(Wenn euer Hund einen ausgeprägten Jagdtrieb hat – an die Leine mit ihm (Tipps dazu in diesem Beitrag).

Nicht, weil er ein Schaf reißen wird 😀 eher, weil die Schafe oft direkt am Abgrund rumblöcken …). Ablenken von der Hitze, der Anstrengung bisher … und ZACK: steht ihr auf 1975m über dem Meeresspiegel und Blickt beinahe bis zur Adria 😀 Ein Traum dieses Panorama!

Weitere Infos & Details zur Bergwanderung auf den Sarstein mit Hund

Soweit zur ersten Beschreibung unserer Sarstein Wanderung (mit Hund). Allerdings darf man diese Tour auch gerne ohne Hund nachgehen – klingt seltsam das zu betonen, ist allerdings für so manchen scheinbar nicht ganz klar 😀 KA warum 😀 …. Jedenfalls: Jetzt folgen noch ein paar Details zu “kritischen” Passagen und Hinweise zur Wanderung auf den Berg zwischen dem Hallstätter See und dem Altausseer See.

Einfaches Kraxeln & Klettern

Leichte Kletterstellen bei der Bergtour mit Hund zum Sarstein bei Bad Aussee

Wenn ihr und euer Hund / eure Fellnasen so halbwegs bergerfahren seid (also Trittsicher und ev. noch Schwindelfrei dazu), dann solltet ihr bei dieser einfachen Kraxlerei keine großen Schwierigkeiten haben.

Zum aufpassen ist es natürlich immer, doch mit einer Hand am Seil, die andere führt euren Hund (entweder an der Leine oder via Handzeichen und Kommandos), und dieses “Hindernis” ist easy entschärft.

Gut markierter Weg bis zum Gipfel

Gut markierter Weg bis zum Gipfel vom Sarstein im Salzkammergut

Der weitere Weg bis zum Gipfel vom Sarstein ist ausreichend bis gut markiert. Schattenlos führt der Weg teilweise über lockeres Gestein – Steinschlaggefahr durch herab kullernde Steine von Wanderer vor euch – aufpassen!

(Wie immer) unbedingt ausreichend Wasser mitnehmen!

Wie in diesem Beitrag bereits gesagt – und in beinahe jedem Beitrag im BERG-VAN:MAG erwähnt: Nehmt unbedingt ausreichend Wasser mit! Auffüllen könnt ihr nach der unteren Wasserstelle erst wieder an einer kühlen Quelle nahe der Sarstein Alm!

Quelle nahe der Sarstein Alm für Hund und BergfexInnen

Ziel der Bergtour & Belohnung: Top Panorama & Hammer Blick zum Gletscher

Nach ca. 3,5 Stunden (Plus einigen Pausen) habt ihr es geschafft: Ihr steht beim Gipfelkreuz des Sarstein auf 1975m ü. A. und könnt ein wirklich sagenhaftes Panorama genießen. Diese Wanderung / Bergtour zählt für mich definitiv zu den schönsten im gesamten Salzkammergut – Top 3 was die Aussicht / Panorama anbelangt. Auf dem Filmchen da kommt dieses bei weitem nicht zur Geltung – tatsächlich wird euch dieses bei einem solchen fetzblauen Traumtagerl umhaun. Versprochen 😎

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Zum bestätigen check bitte auch deinen SPAM Ordner

Abstieg & noch ein kurzes Fazit

Latschen und Impressionen Bergtour mit Hund zum Sarstein bei Bad Goisern, Salzkammergut, Austria

Wenn ihr euch von dieser Aussicht trennen könnt, müsst ihr beim Rückweg natürlich erneut durchs Latschenfeld latschen 🙂 … was beim bei Abstieg jedoch deutlich angenehmer ist.

Hinweis in ungetesteter Sache: Ihr könnt auch eine Sarstein Überschreitung machen und Richtung Obertraun absteigen …

Meine Empfehlung (wie eigentlich eh immer): Geht früh genug los, am besten vor dem Sonnenaufgang – dadurch wird diese Bergtour deutlich angenehmer (ja, obwohl einfach, gibt’s doch eine kleine aber feine Kraxlerei, was aus dieser Wanderung lt. BERG-VAN:Skala eine Bergtour mit Hund macht).

Sonst noch? Nein, das war’s 😉 Solltet ihr noch Fragen haben – dann rein damit ins Gipfelbuch (Kommentarbereich 😉 ). Ebenso eure Erfahrungen, Eindrücke etc.

Mit einem Eintrag hier ins Gipfelbuch helft ihr auch vielen Bergfex:Innen (mit Hund) die Fragen zur Tour haben oder sich einfach mal informieren wollen! Nur keine Hemmungen, weder Ronja, noch ich oder sonst wer beißt 😀

Also dann, bis zur nächsten Bergtour / Wanderung mit Hund, und wie immer: bleibt’s auf’m Weg!

GPX / Details zur Sarstein Wanderung mit Hund

Infos für Hundebesitzer/innen und sonstige Bergfexn:

  • kein Problem für Hunde
  • Leitern, Klettereien: Ja / für Hunde machbar: Ja, ev. mit Unterstützung / können nicht umgangen werden
  • Wenig Wasserstellen: genügend Wasser mitnehmen (sowieso immer, bei jeder Tour / Wanderung)
  • Hinweise zu Hütten: Hütten auf Sarstein Alm offen / Hunde erlaubt: ja (ACHTUNG: wir waren nicht direkt bei einer Hütte – mir wurde gesagt das diese offen hat; Für Hunde wird Wasser bereitgestellt, also ja, hundefreundlich 😉
  • Leinenzwang: Nein (ich habe kein Schild etc. gesehen)
  • Weidestellen am Weg: Keine aufgefallen – auf dem Gipfel laufen Schafe rum, die sind harmlos 😉 Hund ev. anleinen …

Ausrüstung die bei einer Tour wie dieser nicht fehlen sollte

Mehrtagestouren mit Hund

Auf unserer “Packliste Wandern / Tagestouren mit Hund” Seite, empfehle ich Ausrüstung für euren Rucksack (keine Klamotten, Schuhe etc.: dazu bald eine eigene Seite) mit denen wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht habenBISHER!

Bisher bedeutet: Sollten wir auf bessere Produkte “stoßen” oder eine der angeführten Ausrüstungsgegenstände doch schneller den Geist aufgeben als erwartet (oder sogar gefährlich werden!), wird dieses durch bessere Ausrüstung ersetzt.

Nachfolgend unsere Packliste für einfache Wanderungen bis zu ausgedehnte Tages- Bergtouren mit eurer Fellnase:

Berg- und Wanderschuh Rapace GTX von Salewa

Rapace GTX Bergschuh von Salewa im BERG-VAN:Test

Stabil im felsigem Gelände, bequem & wasserdicht: Rapace GTX von Salewa

Ob dieses Versprechen hält? Der Rapace GTX Wanderschuh von Salewa*. Einen Schuh, den ich mir einfach mal geleistet hab. Und das auf keinen Fall bereue. Weil? Der Hintergrund? Die Antworten findet ihr im Testbericht, hier einmal das Wichtigste in aller Kürze.

Wenn ihr einen festen Bergschuh braucht um sicher in den Bergen unterwegs zu sein (auch bei einfachen Wanderungen, im Hochgebirge oder in Klettersteigen), dann kann ich diesen Wanderschuh aus (natürlich) eigener Erfahrung mit bestem Gewissen empfehlen.

Dieser Wanderschuh drückt nicht – weder an der Ferse, noch sonst wo. Dank 2-Zonen Schnürung ist der Bergschuh auf jeden Fuß anpassbar. Bergfex:Innen wissen sowas (sehr) schnell zu schätzen! Und ja, der Schuh ist dank atmungsaktiven Gore-Tex® absolut wasserdicht. Wie gesagt: mehr dazu im Testbericht …


Trinksystem Deuter Streamer 2 Liter bzw. 3 Liter

Trinksystem Deuter Streamer 3 Liter für Bergtouren und Wanderungen mit Hunden - ein muss für unsere Packliste Wandern und Mehrtagestouren

Wie? 2 Liter bzw. 3 Liter? Was jetzt? Keine Panik, das Rätsel ist schnell gelöst 😉 Ich verwende beide Trinkwassersysteme. Warum das? Ganz einfach: für den kleinen Rucksack – meinen 35L Wanderrucksack von Steinwood (hier zu sehen) verwende ich das 2 Liter System* (Vorrichtung für 2,5 Liter), und befülle den 3 Liter Streamer* je nach Witterung, länge der Tour etc. mit zusätzlichem Wasser.

Bei längeren und gar Mehrtages- Touren bei dem wir mit dem mittleren Rucksack unterwegs sind, genau umgekehrt. So habe ich schon mal 5 Liter Wasser “on Board”.

Bei Mehrtagestouren oder großer Hitze spielt dein Wasservorrat eine entscheidende Rolle. Mit diesen Systemen könnt ihr platzsparend ausreichend Wasser mitführen.


Camping- und Trekkingrucksack Guide 42+ SL / EL von Deuter

Mein “mittlerer” und “großer” Rucksack. Warum? Kurz gesagt: Ich brauchte noch nie einen größeren. Dieser Rucksack eignet sich prima für ausgedehnte Tagestouren und (kleinere) Mehrtagestouren – für ein bis zwei Nächte mehr als genug Stauraum (bei stabilen, planbaren Wetterverhältnissen .. wer länger unterwegs ist, benötigt dann vermutlich einen Rucksack mit mehr Stauraum.)

Hinweis: Ich verwende noch das Vorgängermodel Guide 42+ (die selben Funktionen wie der Deuter Guide 44+* vom Video).

Deuter Unisex Guide 44+ Daypack Trekking Hikking Wanderrucksack

Trekkingrucksack Guide 42+ SL / EL von Deuter

Vorteile den ich hier mal erwähnen möchte: durch den etwas höheren Hüftgurt ist optimal Platz für deinen Klettergurt – wenn benötigt. PLUS – mir daugen die zusätzlichen Riemen um die Karabiner auch etwas höher einhängen zu können – oder eben deine Leine um die Fellnase zu sichern!

Zudem: sind natürlich die Trinksysteme von Deuter auf diesen Rucksack optimal abgestimmt. Super, weil du dir einfach das ab- und anlegen des Rucksacks für jeden Schluck Wasser ersparst. (Nicht immer, wenn keine Wasserquelle für deinen Hund in der Nähe ist – dann bleibt dir nix anderes über 😉 ), aaaaber ….

… deswegen finde ich den Seiten-Reißverschluss besonders nützlich. Einfach und bequem verstaue ich hier zb. die Trinkflasche für den Hund – dadurch muss man nicht bei jeder Wasserpause den oberen Deckel samt Schnürung abnehmen. Ein zipp, Wasser raus – und gut ist 😉

PS: Die Farbe(n) können bei Amazon ev. abweichen, das Model / Funktion etc. ist exakt das selbe 😉

BERG-VAN ein Gipfelbier ausgeben …

… und damit vielfach helfen. Unterstütze uns, Hundeliebhaber,
Bergfexen & Bergfexinnen und weitere soziale Projekte

Danke für deine Unterstützung


Bleibt’s auf’m Weg & up to date

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Zum bestätigen check bitte auch deinen SPAM Ordner
Berg-Van

About Author /

BERG-VAN:Christian (48). Ich bin mit meinem Hund (Ronja Räubertochter, Maltipoo) in den Bergen unterwegs um für das BERG-VAN:MAG Bergtouren mit Hund, Wanderwege mit Hund und hundefreundliche Unterkünfte zu testen. Weiters testen wir Ausrüstung für Hund und Bergfexin / Bergfex auf Tauglichkeit und Sicherheit in den Bergen.

Schreib deine Erfahrungen, Fragen, Tipps etc. hier ins Gipfelbuch und hilf damit anderen Bergfex:innen

Deine E-Mail Adresse wird nicht im Gipfelbuch stehen.

Start typing and press Enter to search