Wanderwege mit Hund: DER Geheimtipp am Wolfgangsee

Chillige Wanderung auf den Gartenberg mit leichtem Touch zur Bergtour

Wanderwege mit Hund in der Wolfgangseeregion – ja, die. Die kennen wir mittlerweile garantiert alle. Ich mein, so wie mich die Räubertochter durch Wälder und sämtliche Steigungen der Gegend hochjagt? Wo sollte da ein unbekannter Weg – geschweige den ein Gipfelkreuz – in unmittelbarer Nähe zur Haustür sein? Klar. Wanderwege die mit oder ohne Hund begangen werden gibt’s tatsächlich irre viel hier, und alle abzugehen, zu testen? Ein Ding der Unmöglichkeit. Und doch gibt’s da diese eine Tour

Links mit [*] sind Werbelinks: Infos hier

Also los, ran an den PC und auf Komoot (ihr dürft mir gerne auch dort folgen 🙂 ) mal Möglichkeiten nach Wanderwege mit Hund abgecheckt. Und da, gleich neben dem Zwölferhorn, gleich da: Der Gartenwas? Gartenberg? Mal so unter uns: noch nie gehört von dem (zu meiner Verteidigung: soooo furchtbar lange wohne ich noch nicht in St. Gilgen, da kann schon mal ein Gipfel … egal 🙂 ). Wie auch immer: Große Erwartungen hatte ich nicht an die Tour. Aber das Wetter passte, Regen schien’s keinen zu geben, also los, ne? Und dann. Ja dann. Dann wurde aus der chilligen Wanderung mit Hund sogar noch sowas wie eine Bergtour. Als es nämlich plötzlich am Grat entlang … Aber von Anfang an …

Übersichtsplan Region: Wolfgangseeregion

3D Grafik Wolfgangseeregion, Osterhorngruppe, Salzkammergut-Berge, Österreich

Schon langsam überwiegen auf der Karte zur Wolfgangsee Region im Salzkammergut die gelben Bezeichnungen. Für alle, die neu hier sind: Das BERG-VAN:MAG ist noch relativ neu, will sagen: Wir haben tatsächlich bereits einige Bergtouren und Wanderungen mit Hund in der Region (und anderen zb. im Salzkammergut) mehr gemacht (als blau dargestellt oder gar eingezeichnet). Da wir in vielen Regionen unterwegs sind, können wir nur eine Region, eine Tour nach der anderen bewältigen und veröffentlichen. By the way: Wenn du uns dabei helfen willst: Hier hast du erste Infos dazu.

Tourplan (Route) der Wanderung mit Hund zum Gartenberg

Dieser Inhalt wurde auf angemeldete Benutzer beschränkt. Bitte anmelden, um diesen Inhalt zu sehen.

Das erste Stück der Wanderung ist praktisch ident mit jenem Abschnitt, den wir auch für unsere Wanderungen auf das Zwölferhorn genommen haben. Der Weg trennt sich nach dem ersten Anstieg auf der “Kühleiten”. Nichts Neues (für uns und jene, die den Weg kennen 😉 )

Neu für uns war jedoch folgendes, ebenfalls auf der Darstellung gut zu erkennen: Die steilen Abhänge auf der Rückseite des Gartenbergs. Abhänge, die von St. Gilgen aus nicht zu erkennen sind, nicht zu sehen … Und da geht’s wirklich schneidig runter 😎

Wetter und Bedingungen an dem Tag: Anfangs leicht bewölkt, immer wieder zogen Wolkenfetzen zwischen die Berggipfel und dazwischen durch. Der (befürchtete) Regen blieb aus – Gegenteil: Wasserfarbenblau übernahm die Kontrolle, und das bei angenehmen ca. 20 Grad.

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Zum bestätigen check bitte auch deinen SPAM Ordner

Beginn der Bergtour … Wanderung mit Hund zum Gartenberg

Ausgangspunkt zu Wanderwegen mit Hund am Wolfgangsee, Salzkammergut, Österreich

Wie bereits oben angeschnitten, führt der erste Abschnitt der Wanderung über (für uns) mehr als bekanntes Terrain. Wer einen anderen Weg gehen will: Bis hoch zur Kühleiten führen mehrere Wanderwege, die mit Hund locker machbar sind. Zum Bleistift wäre ein “gemütlicherer” Aufstieg auf der “Schipiste” zur Sausteigalm möglich und von dort rüber zur Kühleiten.

Meiner Meinung zum Thema Wanderwege mit Hund nach ist jedoch jener Weg der schönste (Details unten im Tab nach dem Beitrag). Zum einen, weil wir – oder zumindest ich 🙂 – schnelle Aufstiege lieben, da gleich mal ein paar Höhenmeter bewältigt werden. Zum anderen: Weil gleich mal ein paar Höhenmeter bewältigt werden 😀 😎 .

Und die Panoramen bei dem Aufstieg sind hier mMn auch schöner als drüben am “Zwölferhorn Normalweg” 😉

Von der Kühleiten an mit Hund an der Leine (meist 🙂 )

Die Kühleiten ist kurz erklärt, nichts weiter als eine Weidefläche, ein paar (Bauern)-Häuser und ner Menge dieser Wiederkäuer. Ich hab’s eh bereits in ein paar Beiträgen eingestanden, dass ich die Viecher nicht sonderlich mag. Weil, ey, die gucken immer so … so psychopatisch 😀

Im ernst: Auf der Kühleiten sind die noch hinter Weidezaun gebändigt. Aber oh-ha. Da saß doch eine gemütlich am Waldrand außerhalb des Zauns, kaute und starrte uns unentwegt an, bis wir über die Kuppe verschwunden waren … wie gesagt. Ich hab keine Angst – aber gehörig Respekt von denen.

Packliste für Tagestouren, Mehrtages- Bergtouren & Wanderungen (mit Hund)

Ausrüstung für euren Rucksack mit denen wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht haben.

Almen und Hütten am Wanderweg zum Gartenberg

Ganz ehrlich? Je höher wir stiegen, umso begeisterter war ich von diesem Wanderweg (mit Hund). Wie gesagt, ich kannte diesen Berg nicht, recht nicht diese Almen hier.

Geschotterte Forstwege wechseln sich mit Forstwegen ab, die geschottert sind 😀 Bergfexn wissen wie ich das meine: Mal mehr, mal weniger Wiese, mal Schlaglöcher ohne Weg, mal der Weg in Schlaglöcher 🙂 Kurz: Wie’s sein muss in den Bergen.

Weideflächen vor dem letzten Anstieg zum Gartenberg

Und auch wenn wir dabei DURCH die Weideflächen mussten: Diese sind sehr groß und weiträumig. Die Viecher verteilen sich auf den Weideflächen sehr gut 😀 Leine trotzdem nötig … und zwar bis ca. 150 / 200 Höhenmeter unter dem Gipfelkreuz.

Dort den eklektisch geladenen Weidezaun überstiegen (Ronja kam locker unten durch – aber Achtung!) und dann geht’s Offgrid weiter …

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

Offgrid den Wald hoch – um den weiteren Wanderweg zu suchen

… den es so ab diesem Zeitpunkt nicht mehr wirklich gibt. Ich mein: Wir geil ist das den? Hier bist du wirklich alleine unterwegs, selbst in der Hochsaison im Sommer – jede Wette. Wir steuerten mittels Komoot Navi und Bauchgefühl jene Richtung an, in der sich das Gipfelkreuz vermutlich befinden müsste sollte … hoffentlich 🙂

GPX Track zum Download – bzw. zum Nachgehen in der Tour auf Komoot.

Mein Bauchgefühl in Kombi mit der App funktionierte hervorragend – wir fanden so etwas wie einen Weg. Mehr ein Wildwechsel oder besser: eine Abwechslung zwischen Wildwechsel und der Andeutung eines Weges.

100 Höhenmeter weiter oben gewohnt man sich (wie immer) an das kaum Vorhandene, und navigiert ohne App nach Bauchgefühl und Erfahrung. In dem Fall: Der Weg – oder das, was danach aussah – führt an einem Zaun entlang, der die Gemeindegrenze zwischen St. Gilgen und Faistenau markiert. Ganz im ernst. Ein Grenzzaun?

Wie auch immer: Folgt diesem Zaun hoch – bis der Wald abrupt endet. Ein paar Meter hohes Gras und zack – steht ihr am Grat. Vor einem Abgrund, den ich so nicht erwartet hatte. Oh Mann. Hier geht’s so richtig bergtourig abwärts Leute.

Am Grat entlang zum Gipfelkreuz des Gartenberg (1.454m ü. A)

Falls ihr wirklich hier seid um euch über Wanderwege mit Hund im Salzkammergut zu informieren, dann habt ihr alles richtig gemacht 😉 Weil: Zum einen wisst ihr jetzt, wie ihr zum Grat hochkommt. Zum anderen, dass ihr an einem Grat entlang wandern müsst, bei dem es so richtig abwärts geht. Oder doch nicht?

Nein, ihr müsst nicht (mit eurem Hund) unbedingt AM Grat entlang um zum Gipfelkreuz vom Gartenberg zu gelangen.

Ihr habt die Möglichkeit, durch das Gras etwas unterhalb zu wandern. Auch steil und rutschig (bei Nässe), aber ohne große Gefahr machbar. Wer also an Höhenangst leidet muss hier nicht abbrechen – ihr schafft es auch so zum Gipfelkreuz 😎 . Das übrigens keinen Meter neben dem Abgrund … 😉

Noch ein kurzes Fazit zu: Wanderwege mit Hund am Wolfgangsee

Zurück ging’s dann (leider) am selben Weg. Warum leider? Weil ich mir die Tour zuhause nochmal genauer angesehen habe – und auch auf der Darstellung der Tour da oben gut zu erkennen: Der Weg könnte durchaus am Grat entlang zurückgenommen werden.

Machbar, da bin ich mir sicher. Was mich tierisch nervt, weil: Ein bisschen besser vorbereitet auf die Wanderung slash Bergtour, und ich hätte diesen geilen Weg erkannt.

Auf jeden Fall mein Fazit: Macht die Wanderung (mit oder ohne Hund) wenn ihr in der Gegend am Wolfgangsee seid. Diese Wanderung zahlt sich garantiert aus: Schöne Wege, saftige Almen, einsame Hütten (samt diesen widerkäuenden Viechern 🙂 ).

So bleibt nur eines zu tun: Nochmal rauf 😎 und den Gipfelgrat abgehen. Laut Karte geht’s, also wird’s gemacht 🙂

Überblick und Tipps zur Wanderung auf den Gartenberg

Schwierigkeit / Kondition: einfache Wanderung (am Grat ev. Schwindelfreiheit erforderlich) / Grundkondition / Durchschnittlich

Dieser Inhalt wurde auf angemeldete Benutzer beschränkt. Bitte anmelden, um diesen Inhalt zu sehen.

Infos für Hundebesitzer/innen und sonstige Bergfexn:

  • (kurz) kein Problem für Hunde
  • Leitern, Klettereien: Nein
  • Hinweise zu Hütten: Keine bewirtschafteten Hütten am Weg
  • Leinenzwang: Generell kann der Hund oft von der Leine – bei Querung der Weideflächen (die nicht umgangen werden können) muss dein Hund natürlich an die Leine
Mehrtagestouren mit Hund

Ausrüstung, die bei keiner Tour fehlen sollte

Auf unserer “Packliste Wandern / Tagestouren mit Hund” Seite, empfehle ich Ausrüstung für euren Rucksack (keine Klamotten, Schuhe etc.: dazu bald eine eigene Seite) mit denen wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht habenBISHER!

Bisher bedeutet: Sollten wir auf bessere Produkte “stoßen” oder eine der angeführten Ausrüstungsgegenstände doch schneller den Geist aufgeben als erwartet (oder sogar gefährlich werden!), wird dieses durch bessere Ausrüstung ersetzt.

Nachfolgend unsere Packliste für einfache Wanderungen bis zu ausgedehnte Tages- Bergtouren mit eurer Fellnase:

Berg– & Wanderschuh Rapace GTX von Salewa

Rapace GTX Bergschuh von Salewa im BERG-VAN:Test

Stabil im felsigem Gelände, bequem & wasserdicht: Rapace GTX von Salewa

Ob dieses Versprechen hält? Der Rapace GTX Wanderschuh von Salewa*. Einen Schuh, den ich mir einfach mal geleistet hab. Und das auf keinen Fall bereue. Weil? Der Hintergrund? Die Antworten findet ihr im Testbericht, hier einmal das Wichtigste in aller Kürze.

Wenn ihr einen festen Bergschuh braucht um sicher in den Bergen unterwegs zu sein (auch bei einfachen Wanderungen, im Hochgebirge oder in Klettersteigen), dann kann ich diesen Wanderschuh aus (natürlich) eigener Erfahrung mit bestem Gewissen empfehlen.

Dieser Wanderschuh drückt nicht – weder an der Ferse, noch sonst wo. Dank 2-Zonen Schnürung ist der Bergschuh auf jeden Fuß anpassbar. Bergfex:Innen wissen sowas (sehr) schnell zu schätzen! Und ja, der Schuh ist dank atmungsaktiven Gore-Tex® absolut wasserdicht. Wie gesagt: mehr dazu im Testbericht …

Ronja ein Gipfel-Leckerli spendieren

… und hilf vielfach! Deine Spende hilft Hundeliebhaber, Bergfex:innen und weitere soziale Projekte

Danke für deine Unterstützung


Bleibt’s auf’m Weg & up to date

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

BERG-VAN:Abo – damit aktuelles “druckfrisch” in deine Inbox kraxelt

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Zum bestätigen check bitte auch deinen SPAM Ordner

BERG-VAN:Suche – wo soll’s hingehen? Suche deine Tour / Wanderung

Berg-Van

About Author /

BERG-VAN:Christian. Ich bin mit meinem Hund (Ronja Räubertochter, Maltipoo) in den Bergen unterwegs um für das BERG-VAN:MAG Bergtouren mit Hund, Wanderwege mit Hund und hundefreundliche Unterkünfte zu testen. Weiters testen wir Ausrüstung für Hund und Bergfexin / Bergfex auf Tauglichkeit und Sicherheit in den Bergen.

Schreib deine Erfahrungen, Fragen, Tipps etc. hier ins Gipfelbuch und hilf damit anderen Bergfex:innen

Deine E-Mail Adresse wird nicht im Gipfelbuch stehen.

Start typing and press Enter to search